Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Zuspielerin Milana Božić

VCW erkämpft Sieg gegen die Roten Raben:

Dramatik pur in Wiesbadens Volleyball-Arena! Der VC Wiesbaden setzt sich knapp mit 3:2 gegen die Roten Raben durch. Ein dramatisches Match, das die 1.327 Zuschauer in Atem hielt. Doch nicht nur der Sieg, sondern auch der Blick auf die Tabelle versprechen weitere Spannung in der Liga.

Volker Watschounek 1 Monat vor 0

Ein emotionaler Auf und Ab, von einem eng erkämpften ersten Satz bis zum nervenaufreibenden Tiebreak.

Ein Volleyball-Spektakel der Extraklasse bot sich den 1327 Zuschauern in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit, als der VC Wiesbaden auf die Roten Raben Vilsbiburg traf. In einem mitreißenden Match gingen beide Teams über vier Sätze und einen Tiebreak. Am Ende setzte sich der VCW knapp mit 3:2 durch. Doch nicht nur der Kampf auf dem Spielfeld, sondern auch der Blick auf die Liga-Tabelle sorgten für Spannung.

Wir haben uns heute teuer verkauft. Zwischenzeitlich waren wir uns zu sicher und in einigen Situationen nicht konsequent genug. Vilsbiburg hat dann besser aufgeschlagen und neue Lösungen gefunden.

Benedikt Frank

Erster Satz: Großer Kampf, knapper Sieg – Der VCW und die Roten Raben lieferten sich von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Tanja Großer bewies Nervenstärke, als es eng wurde, und sicherte den Wiesbadenerinnen den ersten Satz mit 25:23. Ein Auftakt, der die Spannung für das gesamte Spiel vorwegnahm.

Der VCW dominierte den Beginn des zweiten Satzes, doch unnötige Fehler ermöglichten den Roten Raben den Ausgleich. Das Spiel wogte hin und her … es ging mehrfach über Einstand (26:26, 27:27) und der VCW nutzte seine Chancen einfach nicht. Am Ende mussten Wiesbadens Volleyballerinnen den Satz trotz Videobeweisen und einer kämpferischen Leistung dann abgeben,, obwohl man lange Zeit recht komfortabel geführt hatte.

Das war ein taffes Match. Wir lernen aus unseren Fehlern, auch dass wir unter Druck, etwa in einem fünften Satz, die Ruhe bewahren und nicht in Hektik verfallen.

Rene Sain

Die Hessinnen zeigten im dritten Satz ihre Stärke. Angeführt von Rachel Anderson und Jaidyn Blanchfield zog der VCW auf 2:1 nach Sätzen davon. Eine solide Blockleistung und präzise Angriffe brachten den Vorsprung, den Vilsbiburg nicht mehr aufholen konnte.

Die Roten Raben ließen sich allerdings nicht entmutigen. In einem hart umkämpften vierten Satz wehrten sich die Roten Raben und zogen rasch auf 9:5 und 11:7 davon. Der VCW fand lange Zeit nicht ins Spiel, hatte Abstimmungsprobleme. Am Ende holten sich die Vilsbigurgerinnen den Satz mit 25:22 und zwangen den VCW in den entscheidenden Tiebreak. Dramatik pur, als beide Teams um den Sieg kämpften.

Das Hinspiel in Suhl war wohl der Knackpunkt für uns, weil wir zum diesem Zeitpunkt wegen des Galatasaray-Matches nicht mehr ausreichend Körner hatten. Aber nun bereiten wir uns auf Novara vor, den nächsten Höhepunkt unserer Europa-Reise. 

Benedikt Frank

Im Tiebreak behielt der VCW die Nerven. Jaidyn Blanchfield und Rachel Anderson punkteten entscheidend, während die Roten Raben alles versuchten, um das Blatt zu wenden. Am Ende siegte Wiesbaden knapp mit 15:12 und sicherte sich zwei Punkte in einem dramatischen Duell.

Wir haben gegen Vilsbiburg einen Punkt verloren, hatten das Momentum nicht mehr in der eigenen Hand. 

Benedikt Frank

Der Sieg gegen Vilsbiburg bringt dem VCW wichtige Punkte, doch überraschende Ergebnisse in anderen Partien werfen ihren Schatten voraus. Mit dem Blick auf die Liga-Tabelle stehen weitere Herausforderungen bevor. Der Fokus liegt nun auf dem CEV Volleyball Challenge Cup in Novara, bevor der VCW in der Bundesliga gegen Suhl antreten wird. Ein Blick in die Zukunft, der von Spannung geprägt ist.

1. Volleyball Bundesliga 

3. Februar 2024 (Samstag, 19:00 Uhr): VfB Lotto Suhl Thüringen – VCW
(Sporthalle Wolfsgrube)

CEV Challenge Cup (Viertelfinale)

Hinspiel
 1. Februar 2024 (Donnerstag, 20:00 Uhr / deutsche Zeit):
 Igor Gorgonzola NOVARA – VCW 
(PAOK Palace Sport Thessaloniki / Griechenland)

Rückspiel
 7. Februar 2024 (Mittwoch, 19:30 Uhr): 
 VCW – Igor Gorgonzola NOVARA 
(Wiesbaden, Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit)

Volleyball Bundesliga, Frauen, 2023.2024, 16. Spieltag, Tabelle

MannschaftSpieleSiegeSätzePunkte
1Allianz MTV Stuttgart171649:1743
2SSC Palmberg Schwerin171447:1542
3Dresdner SC171241:2336
4SC Potsdam171036:2532
5VfB Suhl LOTTO Thüringen171038:2830
6VC Wiesbaden17833:3226
7Rote Raben Vilsbiburg17524:4017
8Ladies in Black Aachen18623:4316
9USC Münster17522:3716
10VC Neuwied 771801:540

Foto oben ©2024 Detlef Gottwald

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Seite des VC Wiesabden finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.