Menu

kalender

Juni 2019
S M D M D F S
« Mai    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Film

Es gibt in Wiesbaden das Apollo Kino in der Moritzstraße, die Kino Arkaden in der Bleichstraße, das Hollywood und Thalia in der Kirchgasse. Und es gibt die Caligari Filmbühne und das Murnau Filmtheater. Präsenmtieren die Lichtspielhäuser eins bis drei vorzugsweise die neuesten Streifen á la Mainstream, zeigen die Filmbühne und das Filmtheater auch mal ausgefallenere Sachen .

Filme im Schloss zeigt „Juliet, Naked“

Intelligent, witzig und einfach toll. Filme im Schloss“ zeigt am 22. Februar in der Filmbewertungsstelle in der untertitelten Originalfassung die romantische Komödie „Juliet, Naked“ nach dem gleichnamigen Roman des Engländers Nick Hornby.

„Lauter irre Filme“ im Caligari

Zum 40-jährigen Jubiläum der Werkgemeinschaft Wiesbaden präsentiert die Caligari Filmbühne vom 22. bis 25. Februar den Spielfilm „Halt!Los!“, den ein Stummfilm „Nosferatu“ mit Live-Musik und im Traumkino für Kinder den Animationsfilm „Alles steht Kopf“.

Filmklassiker am Nachmittag: „Wir machen Musik“

Schwarz-weiß hat die Anfänge des Films geprägt. Schwarz-weiß sind die Klassiker der Filmgeschichte. Der Seniorenbeirat lädt am 6. Februar im Rahmen der Reihe „Filmklassiker am Nachmittag“ ins Murnau Filmtheater ein. Gezeigt wird „Wir machen Musik“, ein Film von Helmut Käutner aus dem Jahr 1942.

Filme im Schloß zeigt „Roma“

„Filme im Schloss“ zeigt am Dienstag, 5. Februar, einmal um 18:00 und einmal um 20:30 Uhr in der Filmbewertungsstelle als Wiesbadener Erstaufführung den Film „Roma“, das autobiografische Meisterwerk des mexikanischen Oscar-Preisträgers Alfonso Cuarón.

Das Caligari zeigt „Die Akte Oppenheimer“

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus präsentiert die Caligari Filmbühne am 31. Januar „Die Akte Oppenheimer“, ein Film über den wirtschaftspolitischen Berater des Herzogs Karl Alexander von Württemberg, der als Sündenbock judenfeindlichen Hetzkampagne hingerichtet wurde.

Das Caligari erinnert an an Georg Goldstein

Am Mittwoch zeigt die Caligari Filmbühne min Wiesbaden den Dokumentarfilm „Georg Goldstein – Zur Erinnerung“ von Harald Kuntze und Dorothee Lottmann-Kaeseler.Im Anschluss an die Vorführung findet ein Gespräch mit den Filmemachern statt. Es moderiert Katherine Lukat, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Stadtarchivs Wiesbaden.

Weitere Artikel laden