Menu

kalender

April 2019
S M D M D F S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Film

Es gibt in Wiesbaden das Apollo Kino in der Moritzstraße, die Kino Arkaden in der Bleichstraße, das Hollywood und Thalia in der Kirchgasse. Und es gibt die Caligari Filmbühne und das Murnau Filmtheater. Präsenmtieren die Lichtspielhäuser eins bis drei vorzugsweise die neuesten Streifen á la Mainstream, zeigen die Filmbühne und das Filmtheater auch mal ausgefallenere Sachen .

Filme im Schloß zeigt „Roma“

„Filme im Schloss“ zeigt am Dienstag, 5. Februar, einmal um 18:00 und einmal um 20:30 Uhr in der Filmbewertungsstelle als Wiesbadener Erstaufführung den Film „Roma“, das autobiografische Meisterwerk des mexikanischen Oscar-Preisträgers Alfonso Cuarón.

Das Caligari zeigt „Die Akte Oppenheimer“

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus präsentiert die Caligari Filmbühne am 31. Januar „Die Akte Oppenheimer“, ein Film über den wirtschaftspolitischen Berater des Herzogs Karl Alexander von Württemberg, der als Sündenbock judenfeindlichen Hetzkampagne hingerichtet wurde.

Das Caligari erinnert an an Georg Goldstein

Am Mittwoch zeigt die Caligari Filmbühne min Wiesbaden den Dokumentarfilm „Georg Goldstein – Zur Erinnerung“ von Harald Kuntze und Dorothee Lottmann-Kaeseler.Im Anschluss an die Vorführung findet ein Gespräch mit den Filmemachern statt. Es moderiert Katherine Lukat, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Stadtarchivs Wiesbaden.

Film ab: Ein Plädoyer für die Demokratie

Der Film sei ein faszinierendes und menschliches Meisterwerk, so Filmstarts. Am 23. Dezember zeigt die Caligari Filmbühne den Dokumentarfilm „Ex Libris: Die Public Library von New York“ von Frederick Wiseman. Der Film läuft im Originalton mit Untertiteln.

Caligari zeigt „Die Saar – ein Fluss und seine Geschichte“

Thomas Radler, Autor, Regisseur und Produzent aus Wiesbaden, wirft einen Blick auf die Saar. Am 14. Dezember präsentiert er in der Caligari Filmbühne in der Reihe „Filmstadt Wiesbaden“ seinen aktuellen Dokumentarfilm „Die Saar – ein Fluss und seine Geschichte“. Außerdem sind sein Kameramann Harald Schmuck und seine Redakteurin Kerstin Woldt mit dabei.

Premiere im Caligari: „Der Staatsanwalt“

Die Caligarie Filmbühne in Wiesbaden zeigt am 13. Dezember eine Folge der Krimi-Reihe Der Staatsanwalt. Die Folge trägt den Titel „Tödlich Wohnen“ und handelt von einer Anwältin für Immobilienrecht, die mit einer Plastiktüte erstickt aufgefunden wir. Das groteske Bild scheint eine Botschaft zumsein.

Caligari zeigt „#Female Pleasure“

Wie geht es Frauen auf der ganzen Welt in Bezug auf ihre Sexualität? In dem Dokumentarfilm „Femala Pleasure“ geht die Filmemacherin und Regisseurin Barbara Miller der Frage nach. Die Caligari Filmbühne zeigt den Film am 1. Dezember.

Doku über Tom Coraghessan Boyle

T. C. Boyle verbringt viel Zeit mit öffentlichen Lesungen; er sagt über sie, er wolle dem Publikum eine „wirklich gute Show“ abliefern. Das wird auch in der 52 minütigen Dokumentation deutlich, die das Literaturhaus am 29. November präsentiert.

Weitere Artikel laden