Mit dem Anerkennungsfonds fördert die Stadt jedes Jahr das vielfältige Engagement verschiedener gemeinnütziger Organisationen.

84 Vereine und Organisationen haben in diesem Jahr Fördermittel aus dem Anerkennungsfonds bei der Stabsstelle Engagement im Dezernat des Oberbürgermeisters beantragt. Das zeigt, dass die finanzielle Unterstützung der Stadt bekannt ist und angenommen wird. Angelika Dortmann, Mitglied des Beratungsgremiums und Vorsitzende des Seniorenbeirats, erklärt, dass es bei so viel ehrenamtlichem Engagement in Wiesbaden die Entscheidung über die Anträge nicht leicht gefallen sei.

 „Der Anerkennungsfonds der Landeshauptstadt Wiesbaden ist ein gutes Instrument, um das vielfältige ehrenamtliche Engagement vieler Mitbürger zu würdigen.“ – Angelika Dortmann

In Wiesbaden engagieren sich viele für die Stadtgesellschaft und ihre Bürger. Um den Dank auch mit einer entsprechenden Anerkennung zu verbinden, wurde durch Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende der Anerkennungsfonds ins Leben gerufen. Meist blieb es bei einem herzlichen Dankeschön und einem gut gemeinten Händedruck. Mir ist es wichtig, ganz besonders in den derzeit schwierigen Zeiten, dass das Engagement der Vereine und ihrer Mitglieder auch eine finanzielle Anerkennung erfährt, erklärt Wiesbadens Oberbürgermeister. Jetzt hat das Beratungsgremium getagt und über die Anträge entschieden, dass 26 Organisationen im Jahr 2022 für insgesamt 903 Engagierte aus Wiesbaden finanzielle Zuwendungen erhalten.

„Die Vielfalt der Wiesbadener Vereine und lokalen Initiativen drückt sich nicht nur bei den Fördermittelanträgen des Anerkennungsfonds, sondern auch durch die bunte Mischung der Gremiumsmitglieder aus.“ – Maria Sattler, Mitglied des Beratungsgremiums und Koordinatorin des Freiwilligenzentrums Wiesbaden

In dem Beratungsgremium ist je ein Mitglied des Senioren-, Kultur-, Ausländer- und Klimaschutzbeirats, des Sportkreises, des Jugendparlaments und des Runden Tischs Engagement  der Landeshauptstadt Wiesbaden vertreten. Zusammen haben sie darüber beraten und entscheiden, welche lokale, aktive und gemeinnützige Vereine, Organisationen oder Initiativen aus Wiesbaden in der Auswahl berücksichtigt wurden. Ein weiteres Kriterium war, möglichst viele Engagierte und eine breite Vielfalt von Tätigkeitsfeldern des bürgerschaftlichen Engagements zu erreichen und zu fördern.

Die Entscheidung wird den Organisationen und Initiativen zeitnah durch die Stabsstelle Engagement mitgeteilt, die auch die Auszahlung veranlassen wird. Die Organisationen sind dann aufgefordert, bis Ende 2023 einen Verwendungsnachweise vorzulegen.

Anerkennungsfonds 2023

Auch im nächsten Jahr erhalten Organisationen und Initiativen die Gelegenheit für das Engagement Fördermittel zu beantragen.

Einen Antrag auf Zuwendung aus dem Anerkennungsfonds können Sie sich hier herunterladen.

Einen Verwendungsnachweis für die Zuwendung aus dem Anerkennungsfonds finden Sie hier.

Foto oben @2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Informationen zum städtischen Anerkennungsfonds finden Sie im Internet unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!