Menü

kalender

Mai 2024
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Partner

Partner

/* */
Oekoprofit, CO2, Flickr, Zappys Technology Solutions, CC BY 2.0

50 Wiesbadener Unternehmen setzen auf Ökoprofit

ÖKOPROFIT startet in die 16. Runde mit 50 engagierten Unternehmen wie KISICO Kirchner, Simon & Co. GmbH und netorium AG. Gemeinsam gestalten sie eine nachhaltige Zukunft für Wiesbaden. Lesen Sie mehr zum Programmstart

Volker Watschounek 7 Tagen vor 0

KISICO Kirchner, Simon & Co. GmbH, netorium AG, Otto-Fricke-Krankenhaus Paulinenberg GmbH … Unternehmen, die das Oekoprofit Zertifikat erhalten.

Mit rund 50 Unternehmen und Organisationen startet das betriebliche Umwelt- und Klimaschutzprogramm ÖKOPROFIT in die 16. Runde 2024/2025. Elf Neueinsteiger und 39 langjährige Teilnehmer nehmen die Herausforderung an, um gemeinsam ihren Beitrag für nachhaltiges Wirtschaften, Klimaschutz und Energieeffizienz zu leisten.

Energie-, Klima- und Nachhaltigkeitsmanagement

Bürgermeisterin Christiane Hinninger betonte zum Auftakt, dass die Teilnehmer für die Zukunft unserer Stadt Verantwortung übernehmen und Wiesbaden klima- und umweltfitter. machen würden. Ökoprofit unterstützt Unternehmen und Organisationen dabei, ihre Umweltleistungen zu verbessern, ein Umwelt-, Energie-, Klima- und Nachhaltigkeitsmanagement einzuführen und interne Kompetenzen aufzubauen.

In Anbetracht der Herausforderungen, denen wir uns in Bezug auf den Klimawandel und der Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise gegenübersehen, gewinnt die Bedeutung des Programms stetig an Gewicht.

Christiane Hinninger

Das Programm bietet Workshops zum Erfahrungsaustausch und individuelle Beratungen. So können die Teilnehmer eine Bestandsaufnahme und Datenanalyse durchführen, eine Klimabilanz erstellen und ein Maßnahmenprogramm entwickeln, um Energie einzusparen, CO2-Emissionen zu reduzieren, Ressourcen effizienter zu nutzen, nachhaltige Mobilität zu fördern und umweltfreundlicher zu beschaffen.

Die Nachfrage nach ÖKOPROFIT sei so groß wie nie, so Projektleiterin Evelyne Wickop vom Umweltamt. Die Teilnehmerzahl zeigt, dass die Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung branchenübergreifend anerkannt wird. Die elf Neueinsteiger sind aus unterschiedlichen Branchen, darunter Gesundheitswesen, Kunststoffverarbeitung, Bau, Medien, Versicherungen, Wirtschaft und Politik sowie städtische Einrichtungen.

Die Neueinsteiger setzen zusammen mit den langjährigen Klub-Betrieben auf die Vorteile eines systematischen Umwelt- und Klimamanagements in einem starken Netzwerk. Die Vielzahl und Vielfalt zeigt, dass die Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung branchenübergreifend anerkannt wird.

Evelyne Wickop, Projektleiterin im Umweltamt

Im neuen Einsteigerprogramm 2024/2025 sind elf Unternehmen und Organisationen mit sechs bis über 1.800 Beschäftigten dabei – vom Gesundheitswesen, das gleich dreimal vertreten ist, der Kunststoffverarbeitung, über die Bau-, Medien- und Versicherungsbranche bis hin zu Interessensvertretungen für Wirtschaft und Politik und städtischen Einrichtungen. Die Teilnehmer sind: Brömer & Sohn GmbH, Gartenbau-Versicherung VVaG, Hessischer Industrie- und Handelskammertag (HIHK) e. V., Industrie und Handelskammer Wiesbaden, KISICO Kirchner, Simon & Co. GmbH, netorium AG, Otto-Fricke-Krankenhaus Paulinenberg GmbH, St. Josefs-Hospital Rheingau GmbH, St. Josefs-Hospital Wiesbaden GmbH, Tier- und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden und die Wivertis GmbH.

Vorteile des Netzwerks

Die Teilnehmer würden von einem starken Netzwerk und den Vorteilen eines systematischen Umwelt- und Klimamanagements profitieren, so Wickop. Sie setzen gemeinsam ein Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften in Wiesbaden.

Seit dem Start im Jahr 2000 haben rund 160 Unternehmen und Organisationen an ÖKOPROFIT teilgenommen. Die Projektleitung liegt beim städtischen Umweltamt. Wichtige Partner sind die IHK Wiesbaden, ESWE Versorgungs AG und die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.V.

Foto – Oekoprofit, CO2 / Zappys Technology Solutions / CC-BY-SA 2.0 / Flickr

Weitere Informationen aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Mehr zum Ökoprofit-Programm finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.