Märchenhaft, wie sich der Festzug zum 65. Nauroder Äppelblütenfest mit seinen Fußgruppen, Kapellen und Wagen durch Naurod schlängelte.

Von der Fondeter Straße zogen sie runter, bogen links unter den Augen von hunderten Besuchern an der „neuen“ Evangelischen Kirche in die Auringer Straße ein. In der für Markt- und Verpflegungs-Stände bereits am Mittag gesperrten Straße blühten die Fußtruppen und Musik-Corps nur so auf. Ohne „Kamelle“ zu rufen verteilten Sie zuckerhaltiges aus der Abteilung Süßwarenfabrik.  Ach wie schön könnt Karneval im Mai sein.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Das mit dem Karneval ist eine andere Geschichte. Beim 65. Nauroder Festumzug waren es Der Nussknacker oder Der fliegende Holländer, Ali Baba und die 40 Räuber die das diesjährige Motto darstellten – wenn der Vorhang aufgeht. Da durfte auch der Zirkus nicht fehlen. Ein Riesenspektakel mit Tieren für Groß und Klein.

Das Nachrichten auf der Bühne nicht fehlen dürfen, demonstrierten die Emojis. So wie sie heutzutage zu Nachrichten dazu zählen wie die Buchstaben – so gehörten sie auch zu Nauroder Festzug, wie die Besucher. Die kleinen bunten Symbole, egal auf welcher Straße, verbreiteten Spaß und Heiterkeit..

Annalena I.

Der Höhepunkt des Festzuges war, die frisch ge­ba­cke­ne Äp­pel­blü­te­kö­ni­gin An­na­le­na Mund­orff ali­as An­na­le­na I. Hatten einige Besucher die an­ge­hen­de Flo­ris­tin am Anfang oder in der Mitte des Festzuges erwartet, unmittelbar nach den Blüten-Majestäten vergangener Jahre, schloss sie mit ihrem prunkvoll hergerichteter Wagen den Festzug ab. Mit der „Krö­nung“ zur Blütenkönigin ist für An­na­le­na ei­n Kind­heits­traum in Erfüllung gegangen – ein Traum, den sie jetzt zwölf Monate als Majestät von Naurod hegen und pflegen darf – wenn sie ihren Orts­teil auf öf­fent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen ver­tre­ten darf.

follow me, folge Wiesbaden lebt
Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!