Ein Drittel der Männer und die Hälfte aller Frauen haben Übergewicht. Ein Viertel aller Deutschen hat Gewichtsprobleme.

Sommer 2017, im New England Journal of Medicine schreibt ein internationales Forscherteam darüber, dass sich der Prozentsatz der übergewichtigen oder gar fettleibigen Menschen an der Weltbevölkerung von 1980 bis 2015 in mehr als 70 Ländern nahezu verdoppelt hat. In vielen anderen Ländern sei er kontinuierlich gewachsen. Auch in Deutschland ist das so. Stopp!

Moves in Wiesbaden sammeln

Der Fitnessgerätehersteller Technogym sagt Fett und Übergewicht, den Kampf an. Bereits zum fünften Mal startet das Unternehmen seine weltweite Kampagne Let’s Move for a Better World. Für die Mitglieder der teilnehmenden Studios geht es darum, für sich selbst Gutes zu tun und Moves zu sammeln – elektronisch registrierte und gemessene sportliche Aktivitäten, ein Wert wie Kilokalorien. Je aktiver die Clubmitglieder sind, desto höher fällt am Ende die Spende des Fitnessstudios aus. Und wer am Ende von dieser Spende profitiert, das entscheidet jedes Studio selbst.

Moves für die Wiesbadener Tafel

Der Zulauf ist ungebrochen. 971 Studios sind es in diesem Jahr. 91 davon befinden sich in Deutschland – und eines davon in Wiesbaden. Und das ist höchst motiviert. Für 1.000 gesammelte Moves spendet das Sports up in Dotzheim 50 Cent an die Wiesbadener Tafel sowie an die international tätige Organisation Borneo Orangutan Survival.

Weil es sich bei der Aktion „Let‘s Move for a Better World“ um eine internationale Kampagne handelt war es uns wichtig, eine Organisation in Wiesbaden ebenso wie eine internationale Organisation zu unterstützen.“ – Timo Rieder

Die Clubleitung und das Team um Timo Rieder gehen davon aus, dass es ihnen mit den Mitgliedern im Sports up gelingt, 3 Millionen Moves zu sammeln. Auf welchem Rang das Fitnessstudio damit Anfang April weltweit liegen wird „ist nicht so wichtig.“ Bedeutender sei es, dass die Mitglieder etwas Gutes für sich selbst, etwas Gutes für Wiesbaden – und etwas Gutes in der Welt getan hätten. Und, – dass am Ende kein Kleckerbetrag zusammen kommt.

Gelbes Shirt und Bag

Dass die Mitglieder im Sports up auf den Zug aufspringen, daran zweifelt keiner. Jeder der mitmacht erhält ein schönes T-Shirt und einen Gym Bag, den er am besten zum Einkaufen überall mit dabei hat. So spricht sich die Kampagne herum. So erfahren auch Nicht-Mitglieder von ihrer Chance Moves zu sammeln: etwa beim Unternehmertag oder am Einsatzhelfer-Tag. Wiesbaden lebt! hat sich den 16. März im Kalender notiert. Wer das Wiesbadener Fitnessstudio im März etwas intensiver kennen lernen möchte, kann eine von 50 limitierten Lets-Move-for-a-Better-World-Mitgliedschaften für unschlagbare 29 Euro abschließen – eine Mitgliedschaft für 20 Tage.

„Let’s Move for a Better World“ 2017

Anknüpfen an den Erfolg von 2017. Zu schlagen sind: 782 Clubs √, 142.000 Teilnehmer in 26 Ländern absolvierten mehr als 482 Millionen Moves, verbrannten insgesamt 201 Millionen Kalorien und verloren erstaunliche 64.000 lbs/28.800 kg.

Gewinnspiel

Wiesbaden lebt! verlost zusammen mit dem Sports up 2 x 2 LMFABW-Mitgliedschaften. Wenn Sie ab dem 12. März mit dabei sein möchten, senden Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Lets Move for a Better World“ an gewinnspiel@wiesbaden-lebt.de mit ihrem Namen, Anschrift und der E-Mail-Adresse. Der Einsendeschluss ist Samstag pünktlich zum Feierabend, 10. März, um 18:00 Uhr. Die Gewinner werden von der Redaktion gleich per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! ∆

Viel Glück wünscht Ihnen Wiesbaden lebt! 

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!