Das WiesPaten-Sommerfest ist mehr als Austausch und Begegnung. Es ist eine Entdeckungsreise, ein großer Lernraum, ein Ort für Wissen und Spaß.

Seit mehr als zehn Jahren unterstützen Wiesbadener Unternehmen als sogenannte WiesPaten Kinder und Jugendliche dabei, ihre Schullaufbahn erfolgreich zu meistern. Sie übernehmen für jeweils eine feste Gruppe von Jugendlichen, die ein bis zwei Mal pro Woche am WiesPaten-Unterricht in ihrer Schule/Einrichtung teilnehmen und von studentische Lehrkräfte unterrichtet werden. Die Lehrkräfte gestalten ihren Unterricht eigenverantwortlich und pflegen auch den Kontakt zum Patenunternehmen. Einmal im Jahr kommen alle zusammen: beim WiesPaten- Sommerfest.

WiesPaten-Sommerfest

Das diesjährige Sommerfest hat am Freitag, 1. Juli, im Ideengarten der Firma Gramenz stattgefunden. Mit dabei waren Schüler, Lehrer, die studentischen Lehrkräfte sowie Vertreter der „Paten“- Unternehmen und  Sozialdezernent Christoph Manjura. Nach den offiziellen Worten erklärten zwei WiesPaten-erfahrene Jugendliche, was genau im Ideengarten in den nächsten Stunden zu machen sei. Denn bevor der gemütliche Teil begann, hatten die Schüler gemeinsam mit den Vertretern ihrer Partner-Unternehmens zwölf verschiedene Spiel-Stationen im Garten zu absolvieren.

Kreativität, Schnelligkeit, Geschicklichkeit

Gefragt waren Wissen, Kreativität, Schnelligkeit, Geschicklichkeit – aber gemeinsames Handeln. Hierzu hatte sich das Team um Karoline Deissner cleveren Spiel-Ideen einfallen lassen. Darunter etwa Schätzfragen, eine Art schnelles Djenga, bei dem die Höhe des Turms wichtiger als Stabilität war – Bälle aus dem Pool angeln, eine Abwandlung von Memory oder auch eine Abwandlung der Montagsmaler. Ausruhen und Chillen war gestern. Angeheizt wurden die Spiele durch die Uhr und die verrinnende Zeit. War sie abgelaufen, wurden Punkte verteilt und so am Ende der Sieger ermittelt. Anschließend wurde bei guten Essen im Ideengarten gefeiert. Die Siegerehrung fand am Ende des Abends statt. Und das Wetter hat mitgespielt. Besser hätte es nicht laufen können.

Impressionen vom WiesPaten-Sommerfest

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Das Konzept macht Schule. Inzwischen nehmen an dem Projekt rund 40 Tandempaare teil. Die Unternehmen und Betreuer kommen aus allen Branchen und unterschiedlichsten Altersgruppen. Verschiedene Schulen haben Kooperationen mit der Lernbegleitungen und es gilt: Je mehr Ehrenamtliche sich finden, desto mehr Schülern kann geholfen werden. Möchten auch Sie Wies-Pate und teil des Projektes werden, und sich darüber informieren, was zu tun ist – dann folgen Sie dem Link am Ende der Seite.

WiesPaten

A+E Fischer Chemie + Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule, Baumstark/Brömer & Sohn + Jugendzentrum Trafohaus, Detektei Adler + CASA e.V., Dow Silicones an der Hermann-Ehlers-Schule, Firmengruppe Stenzel + Gerhart-Hauptmann-Schule, Huhle Stahl- und Metallbau + Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule, Ikano Bank + Wilhelm-Leuschner-Schule, Naspa + Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule, PSD-Bank + Werner-von-Siemens-Schule, R+V Versicherung + Gerhart-Hauptmann-Schule, R+V Versicherung + Werner-von-Siemens-Schule, SCHUFA Holding AG + Albrecht-Dürer-Schule, SEG Stadtentwicklungsgesellschaft + Heinrich-von-Kleist-Schule, SOKA-BAU + Sophie-und-Hans-Scholl-Schule, SOKA-BAU + IGS Kastellstraße, VSW + IGS Alexej-von-Jawlensky, Warth & Klein Grant Thornton + IGS Alexej-von-Jawlensky

Bild oben @2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Erbenheim lesen Sie hier.

Weitere Informationen über die WiesPaten finden Sie unter www.wiespaten.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!