Nach dem mehrstufigen Ausschreibungsverfahren ist die Stelle der Projektleitung der Walhalla jetzt besetzt. Vanessa Remy freue sich darauf anzufangen.

Die Personalien kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Schauspielerin und Kultur-Managerin Vanessa Remy tritt am 1. Februar die neu geschaffene Stelle der Projektleitung Walhalla an. Laut Stellenausschreibung soll sie die Steuerungsgruppe Walhalla koordinieren und organisatorisch leiten. Zum Spagat gehört auch die inhaltliche Entwicklung des Programmkonzepts und Raumprogramms. Da gibt es alle Hände voll zu tun.

„Die starke Einbindung der Kulturpraxis ist ein Novum und wird den Charakter des Prozesses bedeutend prägen. Die Walhalla soll in der Kulturszene und bei den Wiesbadenern Stadtgespräch bleiben und werden, dafür erhoffe ich mir weiteren Input von der neuen Kollegin.“ – Ernst Szebedits, Kulturbeiratsvorsitzende

Nach einer halben Ewigkeit des Wartens begrüßt der Wiesbadener Kulturbeirat die Besetzung Leitungsstelle: ein wichtiger Schritt, um die Walhalla im Zentrum der Stadt zu einem neuen Kulturort zu entwickeln. Dass jetzt eine der zentralen Forderungen des Beirats, die seit dem Beginn der Projekt-Begleitung 2019 im Raum stand, erfüllt wird, ist Bestätigung zugleich.

„Ich gratuliere Vanessa Remy herzlich und freue mich ausdrücklich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Projektleitung.“ – Ernst Szebedits, Kulturbeiratsvorsitzende

Der vereinbarte iterative Prozess hin zur neuen Walhalla beschäftigt sich aufgrund des hohen Zeitdrucks gleichzeitig mit baulichen Themen, Quartiersentwicklung, Förderungsfragen und der so wichtigen Frage der kulturellen Nutzung. Mit der Besetzung der Stelle soll er weiter an Fahrt aufnehmen.

Zur Person

Vanessa Remy ist Kulturmanagerin. Angefangen hat alles aber mit Schauspiel. Sie hat  an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main studiert und ihr Debüt am Wiesbadener Staatstheater gegeben. Danach führte sie ihr Weg aber mehr in Richtung Marketing und Kulturmanagement und im speziellen zur Literatur zu Suhrkamp. Später zog es sie dann nach Berlin, wo sie als Programmleiterin des Internationalen Literaturfestivals Berlin und als Abteilungsleiterin zum Aufbau Verlag tätig war. Nach langjähriger Tätigkeit als Kulturmanagerin erfüllte Frau Remy sich den Wunsch eines eigenen Kultursalons in der ehemaligen Karl-Marx-Buchhandlung in Berlin, die man aus dem Film Das Leben der Anderen kennt. Geht in der Landeshauptstdat jetzt ein zweiter auf?

Foto oben ©2023 Wiesbaden lebt mit privatem Material

Weitere Informationen aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Wiesbadener Kulturbeirats finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!