Berufsverkehr gleich Stau. Wegen der Innenminister-Konferenz der G7-Staaten ist in und um Wiesbaden vor allem in den Morgenstunden mit viel Verkehr zu rechnen.

Mittwochabend im Kurhaus und seit dem im Rheingau: zuerst im Kloster Eberbach und danach im Schloss Vollrads. Vom 16. bis 18. November tagen im Rhein-Main-Gebiet auf Einladung von Bundesinnenministernisterin Nancy Faeser die für Inneres und Sicherheit zuständigen Minister aus Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und den USA. Außerdem nehmen Vertreterinnen und Vertreter der Europäischen Union und weiterer internationaler Gremien und Organisationen teil. Wegen der erhöhten Sicherheitsstufe ist Wiesbaden bis Freitagnachmittag Stau-Gebiet.

Störungen und Sperrungen

Getagt wird im Rheingau, geschlafen in Wiesbaden. Vor diesem Hintergrund ist in den frühen Morgenstunden entlang der Wilhelmstraße bis in den Rheingau mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen, – die sich bis in den Rheingau-Taunus-Kreis, insbesondere in die Kommunen Eltville, Kiedrich und Oestrich-Winkel durchziehen. In Wiesbaden sind vor allem die genannte Wilhelmstraße, die Rheinstraße, die Bahnhofstraße, der Gustav-Stresemann-Ring, die Biebricher Allee und der Theodor Heuss-Ring betroffen.
Darüber hinaus wird die L 3320 in Eltville vom Donnerstag, 17.11.2022, 08:00 Uhr, bis Freitag, 18.11.2022, 16:00 Uhr, im Bereich des Klosters Eberbach zwischen der Abfahrt der Vitos Klinik Eichberg und der Domäne Steinberg, für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Abschlusspressekonferenz ist für 13:00 Uhr angesetzt.

Dazu kommen die vielen Baustellen, die es ohnehin in der Stadt gibt und die den täglichen Berufsverkehr bereits sei Wochen beeinträchtigen.

Bürgertelefon

Das Polizeipräsidium Westhessen hat am Donnerstag, 17.11.2022, in der Zeit von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr, unter der Telefonnummer: 0611/345-5600, ein Bürgertelefon eingerichtet.

Foto oben ©2022 Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Polizeipräsidium Westhessen finden Sie unter www.polizei.hessen.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!