Kritik, Lob und Meinungsbildung: „Vision Tunnel gefällt mir.“ Der Online-Dialog zur City-Bahn wird intensiv genutzt und weiter geführt.

Bereits seit dem 13. Dezember 2017 können sich Interessierte am Online-Dialog zur CityBahn unter www.citybahn-verbindet.de beteiligen. Viele Wiesbadener nutzen diese Chance und diskutieren unterschiedliche Aspekte der Planung sowie die von Fachleuten entwickelte Vorschlagslinienführung. In den kommenden Wochen können die Bürger den Dialog auf Infomessen in vier Ortsteilen entlang der Strecke jetzt auch persönlich vertiefen und sich mit den Fachleuten von ESWE Verkehr, der Stadtverwaltung und den Planungsbüros austauschen.

“Wiesbaden bietet für Familien aktuell kaum mehr bezahlbaren Wohnraum. Die Gemeinden im Taunus sind grottenschlecht zu erreichen. Eine Alternative für das Auto fehlt. Die Stadtbahn würde die Gemeinden im Taunus enorm aufwerten.“ – Online-Diaolg, Bimmelbahn

Mitte Januar 2018 starten entlang der Vorschlagslinienführung die Infomessen. Sie sind ein offenes Format ohne feste Tagesordnung. In erster Linie Anwohner, aber auch Bürger können an den einzelnen Tagen, wann sie möchten, zwischen 15 und 20 Uhr vorbeikommen. An verschiedenen Themenstände können Sie sich mit Experten austauschen und erhalten Antworten auf Ihre Fragen. Sie können direkt in Dialog mit den Geschäftsführern der CityBahn GmbH, Experten der zuständigen Ämter sowie Mitarbeitern der Planungsbüros zu treten.

“Es macht keinen Sinn, Wiesbaden ein Raum vernichtendes Verkehrskonzept von Gestern zu verordnen, anstatt auf die Zukunft zu setzen: E-Mobilität mit selbstfahrenden, individuell verfügbaren Shuttle-Systemen.“ – Online Dialog, Jochen Eisenkolb

Verkehrsdezernent Andreas Kowol sowie Professor Hermann Zemlin, Geschäftsführer der CityBahn GmbH, laden auf jeder Infomesse zu einem Rundgang mit der Ortspolitik ein. Auf der Infomesse in Biebrich wird auch Oberbürgermeister Sven Gerich an der Begehung teilnehmen, für den Termin im Rheingauviertel/Westend hat sich der Präsident der Hochschule RheinMain, Professor Detlev Reymann, angekündigt.

Dialog wird verlängert

Bereits seit Dezember 2017 bringen sich Wiesbadener und Mainzer intensiv in den Online-Dialog auf www.citybahn-verbindet.de ein, benennen dabei persönliche Vor- sowie Nachteile und geben neue planerische Impulse. Mehr als 500 Kommentare sind bislang eingegangen. Die gesammelten Anmerkungen aus dem Online-Dialog werden auf den Infomessen einbezogen und diskutiert.

„Die Anregungen aus dem gesamten Beteiligungsverfahren werden ernst genommen und gehen in die weitere Planung ein.“ – Sven Gerich, Oberbürgermeister

Aufgrund der hohen Beteiligung wird der Online-Dialog um zwei Wochen verlängert. Er Endet jetzt am 31. Januar 2018. „Wir freuen uns sehr über die vielen konstruktiven Fragen und Anmerkungen. Deshalb möchten wir den Bürgern genügend Zeit geben, um die vielen Aspekte rund um die CityBahn in aller Ausführlichkeit zu diskutieren und uns selbst die Möglichkeit bewahren, die Beiträge entsprechend sorgfältig zu beantworten“, erklärt Professor Zemlin, Geschäftsführer der CityBahn GmbH. Die erste Anregung der Bürgerinnen und Bürger aus dem Online-Dialog wurde bereits umgesetzt: Die Planer fügten der Vorschlagslinienführung die Haltestelle Johannes-Goßner-Straße zwischen Kastel Brückenkopf und Otto-Suhr-Ring hinzu.

Anregungen gehen in Planung ein

Im Anschluss an die Bürgerbeteiligung wird die Vorschlagslinienführung überarbeitet, anschließend auf der Internetseite www.citybahn-verbindet.de und in den nächsten Monaten auf weiteren Veranstaltungen vorgestellt. Im Rahmen der Entwurfs- und Genehmigungsplanung soll das Vorhaben dann detailliert weiter ausgearbeitet werden.

Termine der City-Bahn Infomessen

Infomesse Mitte / Südost am 18. Januar 2018, 15 bis 20 Uhr,
Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.,
Murnaustr.1 (ehemals Gartenfeldstraße 57), 65189 Wiesbaden

Anfahrt: ÖPNV: Haltestellen Hauptbahnhof, Gartenfeldstraße oder Welfenstraße.
Pkw: Der Schlachthof befindet sich aus der Gartenfeldstraße kommend hinter dem Kreisverkehr auf der rechten Straßenseite.

Rheingauviertel/Westend am 23. Januar 2018, 15 bis 20 Uhr,
Hochschule RheinMain, Gebäude G
Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden

Anfahrt: ÖPNV: Mit den ESWE-Linien 2, 14, 200 oder 275 bis zur Haltestelle Hochschule RheinMain.
Pkw: Aus der Innenstadt kommend über die Klarenthaler Straße bis zur Hochschule RheinMain. Der Parkplatz befindet sich hinter den Hochschulgebäuden auf der linken Straßenseite.

Infomesse Biebrich: 25. Januar 2018, 15 bis 20 Uhr,
Bürgersaal Biebrich in der Galatea-Anlage,
Straße der Republik 17/19, 65203 Wiesbaden

Anfahrt: ÖPNV: Mit den ESWE-Linien 4, 14, 38 und 39 bis zur Haltestelle Robert-Krekel-Anlage.
Pkw: Die Galatea-Anlagen befinden sich direkt an der Straße der Republik. Parkmöglichkeiten gibt es an der Straße und im Parkhaus der Galatea-Anlage.

Infomesse Mainz-Kastel/Amöneburg: 30. Januar 2018, 15 bis 20 Uhr,
Johann-Hinrich-Wichern-Schule,
Dyckerhoffstraße 22, 65203 Wiesbaden

Anfahrt: ÖPNV: Mit den ESWE-Linien 6, 9 oder 33 bis zur Haltestelle Dyckerhoffstraße.
Pkw: Von der Wiesbadener Straße in die Dyckerhoffstraße abbiegen. Die Johann-Hinrich-Wichern-Schule befindet sich auf der linken Straßenseite.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!