Wiesbaden arbeitet seit Anfang 2017 an einem neuen Konzept für den Kasteler Westen. Mit dem Entwicklungs- und Handlungskonzeptsollen Perspektiven der Stadtentwicklung aufgezeigt werden.

Das Stadtplanungsamt Wiesbaden lädt am Freitag zu einer StadtQuartiers-Tour mit dem Fahrrad entlang der Wiesbadner Straße in Mainz Kastel ein. Gemeinsam mit interessierten Bürgern möchten die Planer des Entwicklungskonzeptes das Stadtquartier Wiesbadener Straße neu erfahren und kennenlernen.

Bürgerbeteiligung, kurzgefasst

Radtour: Mainz Kastel, Wiesbadens Westen
Wann: Freitag, 21. April, 17:00 Uhr
Wo: Wiesbadener Straße, Mainz Kastel (unter Theodor Heus Brücke)
Treffpunkt: am KranSand, ehemalige Kies Menz

Auf der Tour werden verschiedene Stationen angefahren, um die Entwicklung von wichtigen Orten sowie von Potenzialräumen im Umfeld der Wiesbadener Straße zu diskutieren: Neben dem ehemaligen Kies Menz-Areal sind dies unter anderem der Rathenauplatz, die Wiesbadener Straße, das Clemens Areal und Kastel Housing, wo ein gemeinsamer Ausklang im Gemeinschaftsgarten geplant ist. Alle Interessierte sind eingeladen, mit zu radeln. Alternativ können auch die einzelnen Stationen zu den angegebenen Zeiten besucht werden.

Mitdenken und mitplanen

Die StadtQuartiers-Tour bildet den Auftakt für den Beteiligungsprozess zum integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzept Wiesbadener Straße. Am 12. und 13. Mai werden die Diskussionen in einer Ideenwerkstatt und mehreren Planungslaboren vertieft. Dort können Ideen und Anregungen zur zukünftigen Entwicklung des Stadtquartiers eingebracht werden. Mitdenken und mitplanen ist dann im Rahmen der Planungslabore für verschiedene „Flächen im Wandel“ gefragt.

Unnützes Wissen

Kastel liegt als historischer Brückenkopf der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz auf dem rechten Rheinufer gegenüber der Mainzer Altstadt und ist mit dieser durch eine Straßenbrücke verbunden. Kastel liegt rund einen Kilometer unterhalb der heutigen Mündung des Mains in den Rhein. Kastel gehörte in seiner langen Geschichte wiederholt zu Mainz, formal eingemeindet wurde es am 1. April 1908. Am 25. Juli 1945 wurde Kastel den Grenzen der Besatzungszonen nach dem Zweiten Weltkrieg folgend (Kastel lag in der amerikanischen, Mainz in der französischen Besatzungszone) auf Anordnung der amerikanischen Besatzungsmacht der „treuhänderischen Verwaltung“ durch die Stadt Wiesbaden unterstellt und gehört seitdem zur hessischen Landeshauptstadt.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!