Beim Lesen darf gelacht werden, es kann aber auch geweint werden. Es ist die tragikomische Geschichte von Arno Frank und seiner Familie.

In seinem Debütroman erzählt Arno Frank am Mittwoch, 17. Juni, nicht nur von seiner abenteuerlichen Odyssee, sondern auch die Geschichte von drei Geschwistern, die in einer Extremsituation aufwachsen.

Literaturhaus Villa Clementine, kurzgefasst

Lesung: „So, und jetzt kommst Du“
Wann: Mittwoch, 17. Mai, 19:30 Uhr
Wo: Villa Clementine, Frankfurter Str. 1, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt:
8,00 Euro, ermäßig 7,00 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse 12,00 bzw. 11,00 Euro

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information Wiesbaden, Telefon: 0611 / 1729-930 oder bei der TicketBox im Galeria Kaufhof, Telefon 0611 / 304808.

Alles beginnt in der pfälzischen Provinz, in der Autoverkäufer Jürgen mit seiner Frau Jutta in den Achtzigerjahren mit den drei Kindern lebt. Sie sind verschuldet, aber im Großen und Ganzen glücklich. Dann ist eines Tages das „große Geld“ da. Woher es kommt, wird verschwiegen.

Die Familie wandert nach Südfrankreich aus, führt plötzlich ein Leben wie im Paradies. Doch die Vertreibung aus diesem steht bald bevor – ein Zufall enthüllt die Machenschaften des Vaters: Das Geld hatte er unterschlagen und sich zum Hochstapler entwickelt.

Europareise, ein Albtraum

Nun bleibt nur noch die Flucht nach vorne und die führt die Familie durch ganz Europa. Für die Kinder wird das vermeintliche Abenteuer schnell zum Albtraum, aus dem sie verzweifelt einen Ausweg suchen.

Zur Person Arno Frank

Arno Frank, geboren 1971 in Kaiserslautern, ist Publizist und freier Journalist. Er studierte Kunstgeschichte und Philosophie, ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München und war elf Jahre Redakteur bei der taz. Er schreibt außerdem unter anderem für Die Zeit, Spiegel Online, Dummy, Fluter und den Musikexpress. Seit 2011 lebt er mit seiner Familie in Wiesbaden.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!