Schönau Quartier: ein Wechselspiel von Gebäuden und klar gegliederten Freibereichen mit einem breiten Wohnungsmix mit hohen Grünanteil, sowie anspruchsvolle und moderne Architektur.

Das neue Stadtteilviertel, das die Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH (GWW) entlang der Hermann-Löns-Straße errichtet, nimmt immer mehr Kontur an: Nach Fertigstellung der Abbruch- und Erdbauarbeiten wurde mittlerweile mit den Hochbauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt begonnen. Von den insgesamt 87 Mietwohnungen, die im Sommer 2023 bezugsfertig sein werden, sind 30 Prozent für Haushalte mit niedrigem bzw. mittlerem Einkommen vorgesehen. Die GWW investiert den Bau der sieben Mehrfamilienhäuser knapp 27 Mio. Euro. Mit dem dritten und letzten Bauabschnitt wird voraussichtlich 2023 begonnen.

„Durch die städtebauliche Neustrukturierung der insgesamt rund 7700 m2 großen Grundstücksfläche ist es gelungen, gleichzeitig deutlich mehr Wohnfläche und attraktive Freiflächen mit einer hohen Aufenthaltsqualität zu schaffen.“ – GWW-Geschäftsführer Thomas Keller

Die Ausgangssituation durch die Hanglage war anfangs keineswegs einfach. Durch die – teils geknickte – Anordnung der neuen Wohnhäuser entstehen drei Höhenplateaus, die sich in einen nördlichen, südlichen und westlichen Innenhof untergliedern lassen. Zudem gibt es einen Quartiersplatz. Der Vorteil dieser Unterteilung ist, dass überschaubare Nachbarschaften entstehen und Menschen leichter miteinander in Kontakt treten können.

Trotz der Hanglage gibt es innerhalb des Quartiers zahlreiche barrierefreie Wegeverbindungen, die den Freiraum für alle Bewohner intensiv nutzbar machen.“ – GWW-Geschäftsführer Thomas Keller

Nicht nur alle Wohnungen barrierefrei erschlossen, es gibt auch einen hohen Anteil an altersgerechten, barrierefreien Wohnungen. Darüber hinaus nehmen die Planungen des Quartiers Bezug auf gesellschaftliche Veränderung. Neben den privaten Mietergärten ist in den Freiflächen auch ein Bereich für Urban Gardening eingeplant. Zudem wird der Wohnungsmix durch Clusterwohnungen sowie Duplex- bzw. Maisonette-Wohnungen komplettiert, die sich aufgrund ihrer „Einfamilienhausartigen“ Qualitäten besonders für Familien eignen“, beschreibt Thomas Keller die Besonderheiten des neuen Schönau Quartiers.

„Wenn wir mit Entwicklung der Bauabschnitte weiter planmäßig vorankommen, könnte das Quartier Ende 2024 komplett fertiggestellt sein.“ – GWW-Geschäftsführer Thomas Keller

Das Investitionsvolumen für alle drei Bauabschnitte mit 256 Mietwohnungen beläuft sich nach gegenwärtigem Stand auf insgesamt knapp 70 Mio. Euro.

Foto oben ©2021 GWW

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Schierstein lesen Sie hier

Die offizielle Internetseite zum Schönau Quartier finden Sie unter www.gww-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!