Nach Wochen des Corona bedingten Lockdowns  und den großen Ferien geht es am kommenden Montag für Hessens Schüler wieder los. Schulstart, die Schule beginnt!

Autofahrer müssen von Montag an in den Wohngebieten und vor den Schulen wieder besonders wachsam sein – sind sie doch den Anblick von Schülern auf der Straße seit dem Lockdown im März nicht mehr gewohnt. Vor allem die Erstklässler aber auch jüngere Kinder schätzen Situationen und die damit verbundenen Gefahren noch nicht richtig ein. Ja, es ist Schulstart!

„Schulanfänger sind immer auch Verkehrsanfänger.“ – Alejandro Melus, Verkehrsexperte des ADAC Hessen-Thüringen

Da das Gesichtsfeld von Grundschülern ist deutlich eingeschränkt. Sie nehmen Gefahren aus einem anderen Blickwinkel war. Oft sind sie mit dem Straßenverkehr wenig vertraut. Das Gehör ist kaum geschult und sie können nur schwer zwischen wichtigen und unwichtigen Geräuschen unterscheiden. Außerdem brauchen Kinder mit ihren kurzen Beinen mehr Zeit für die Überquerung einer Straße.

„Kinder im Grundschulalter sehen und hören ganz anders als Erwachsene.“ – Alejandro Melus, Verkehrsexperte des ADAC Hessen-Thüringen

Auch das Reaktionsvermögen der Kinder ist nicht mit dem von Erwachsenen vergleichbar. In schwierigen Situationen brauchen sie deutlich länger. Dazu komme, dass Kinder meistes spontan und schnell agieren und sehr Ich-bezogen unterwegs seien. Sie denken etwa, dass wenn sie das Auto sehen, dass der Autofahrer sie auch sehe – und schon halten wird. Das ist jedoch nicht so, so der Verkehrsexperte abschließend.

Schulbeginn

Angemerkt sei, dass die größte Gefahr für die Gesundheit im Moment nicht von den Autofahrern ausgeht, sondern von Corona. So bleibt die Skepsis kurz vor dem Ende der Sommerferien groß. Unzweifelhaft ist, dass der Schulbetrieb am Montag erst einmal in den Regelbetrieb zurückkehrt. Ob es gelingt? Viele befürchten ein großes Durcheinander und einige rechnen wegen Corona mit erneuten Schulschließungen.

Weitere Texte mit Ratgeber-Themen finden Sie hier.

Die offizielle Internetseite des ADAC zum Thema Verkehrserziehung finden Sie unter www.adac.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!