Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Brücklichter, Start im Repair-Cafe Schierstein, Heinz Scheller, Dieter Hagmann, Karl-Friedrich von Kayser Foto: Volker Watschounek

Nicht neu kaufen, sondern reparieren – im Repair Café

Das Werkzeug liegt bereit. Egal, ob Schuhe, Lampen, Stühle oder Fahrräder – was Wiesbadener am 26. Oktober mit den eigenen Händen in den Umweltladen tragen, wird im Repair Café versucht zu reparieren.

Redaktion 5 Jahren vor 0

Wer das Chaos beherrscht, findet schnell das passende Werkzeug. Wem das Werkzeug und das nötige Geschick fehlen, der lässt es oder versucht es im Repair Café.

Am vierten Samstag im Oktober greifen erfahrene Reparateure im Umweltladen wieder zu Zange, Klebepistole oder Schraubzwingen. Frei nach dem Motto nicht kaufen, sondern reparieren unterstützen sie Wiesbadens Bürger mit dem entsprechenden Wissen und kleinen Handgriffen. So hauchen sie im Repair Café ausgedienten und kaputte Gegenständen neues Leben ein.

Repair Café, kurz gefasst

Basteln, tüfteln, helfen – beim Repair Café im Umweltladen
Wann: Samstag, 26. Oktober 2019, 10:00 bis 14:00 Uhr
Wo: Umweltladen, Luisenstraße 19, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Kosten: keine / Material

Ob Mixer, Staubsauger, Küchenmaschine – Schuhe, Kinderspielzeug oder Kleidungsstücke. Einem echten Tüftler ist nichts zu schwer. Geht etwas kaputt, versucht er es zu repaprieren – und alles was nicht bei drei in der Mülltonne landet und wo der Beschaffungswert dann doch ein merkliches Loch in die Tasche reißen würde, liegt  auf dem Prüfstand – und wird soweit möglich repariert.

Austausch und Anregungen

Das Angebot ist nicht kommerziell und richtet sich an jede und jeden. Es bietet bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zum Austausch und zur Begegnung. Gegenstände zur Reparatur werden bis 13:15 Uhr angenommen.

Unnützes Wissen

Erste Veranstaltungen, bei denen Alltagsgegenstände gemeinschaftlich repariert wurden, gibt es schon länger, seit 2002 die Reparaturtage im Kempodium in Kempten. 2009 verschriftlichte die niederländische Umweltjournalistin Martine Postma das Konzept unter dem Namen Repair Café und stellt seither eine Anleitung zum Gründen eines Repair Cafés unter einer Franchise-Lizenz zur Verfügung. Sie fand zahlreiche Nachahmer in ihrem Heimatland und andernorts. Im März 2016 hatten sich weltweit 1000 Repair Cafés registriert.

Das Repair Café ist ein Veranstaltungsformat mit temporär eingerichteter Selbsthilfewerkstatt zur Reparatur defekter Alltags- und Gebrauchsgegenstände und kleinem Verpflegungsangebot, meist in Form von Kaffee und Kuchen. In Deutschland sind derzeit rund 500 Initiativen tätig, die meisten davon organisiert im Netzwerk Reparatur-Initiativen. (Quelle: Wikipedia) – ( Foto: Volker Watschounek / Wiesbaden lebt)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Wiesbadener Repair Cafés finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann