Neue Ampel: Die Gefahrenstelle Abraham-Licoln Straße / Berline Straße wird entschärft und zu schnelles Fahren von kommender Woche an geahndet. Der Blitzer passt auf.

In der kommenden Woche wird am 17. November, die angekündigte Temporeduzierung auf der Berliner Straße umgesetzt. Ab Höhe Abraham-Lincoln-Straße gilt dann Tempo 50. Der festinstallierte Blitzer wird entsprechend umgestellt. Am 19. November wird auch die neue Ampel auf der Berliner Straße installiert, die die bevorzugte Einfahrt der Busse aus der Abraham-Lincoln-Straße in die Innenstadt ermöglicht.

Stauvermeidung

Durch beide Maßnahmen sollen die üblichen Staus zu den Stoßzeiten in der Unterführung und auf dem 1. Ring vermieden werden. Das Verkehrsgeschehen wird in der Einführungsphase vom Tiefbau- und Vermessungsamt kontinuierlich beobachtet und bei Bedarf im Betrieb optimiert werden. Während der Baumaßnahmen kann es temporär zu leichten Verkehrsbehinderungen kommen.

DIGI-V-Ampeln

Die neuen Ampelanlagen in der Abraham-Lincoln-Straße und auf der Berliner Straße sind Bestandteil von DIGI-V, der neuen digitalen Verkehrssteuerung in Wiesbaden. Ziel von DIGI-V ist eine optimierte Verkehrssteuerung für alle Verkehrsteilnehmer bei gleichzeitiger Einhaltung der gesetzlichen Schadstoffgrenzwerte. Dazu müssen derzeit alle relevanten Ampeln im Stadtgebiet mit Sensoren und Netzwerkkomponenten aufgerüstet werden. Das ist die Voraussetzung, um im nächsten Jahr eine neue leistungsfähige digitale Verkehrsteuerungssoftware einsetzen zu können.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Gemeldete Baustellen und Informationen zur Verkehrslage in Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!