Milow on Tour. Ein Abend mit Band im Rücken – ein Konzert in gewohnter Manier: nur er und seine Gitarre, nicht immer, aber immer wieder – beim 45. Rheingau Musik Festival.

Kaum jemand ist so häufig auf Konzertbühnen zu erleben wie Milow. Unvergessen ist sein Auftritt von 2019, wo er sich beim 44. Rheingauer Musik Festival im Kurpark Wiesbaden ein gelbes Regencape überzog, um im Regen das Bad der Fans zu genießen. Die Bühne am Samstagabend war unwesentlich größer. Jonathan Vandenbroeck aka Milow stand oben und kam beim Anblick der Strandkörbe aus dem Staunen kaum noch raus. So hoch über seinen Fans habe er noch nie gestanden. Da müsse er richtig aufpassen, dass er nicht herunterfalle. Mit seiner beeindruckenden Stimme und seinen persönlichen Geschichten zwischen den Songs begeisterte Milow beim Strandkorb Open Air in der Brita Arena das Publikum.

Lübeck, Wiesbaden, Lühneburg …

Der Sing- und Songwriter, der zwischen den Songs immer wieder zwischen deutsch und englisch wechselte, entschuldigte sich für sein schlechtes Deutsch. Er habe in den vergangenen zwei Jahre wirklich versucht, Deutsch zu lernen. Die Betonung lag auf versucht! Vor zwei Jahren sei sein Deutsch viel besser gewesen. Da habe er sogar deutsche Lieder gesungen Dann aber kam aber Corona – plötzlich fehlten die Möglichkeiten. Es gab ja keine Konzerte. Die zeit ist glücklicherweise vorbei. Seit wenigen Wochen sei er jetzt auf Tour. Achte er sonst darauf, in geordneten Kreisen zu touren, sei es diesmal etwas chaotisch. Begonnen habe alles in Hannover. Danach ging es nach Leipzig, Lübeck und weiter nach Bassum, wo er am Donnerstag auf der Bühne stand. Von Wiesbaden geht es nach Lühneburg und dann in die Schweiz und weiter nach Österreich. Kreuz und quer eben.

Gänsehautmomente in der Brita Arena

Seine Lieder in Wiesbaden zeugten von einer Leidenschaft, von einem Traum, der mehr und mehr zur Realität wird. Milow sagt, Musik sei sein Leben und nicht einfach nur ein Job. Und Leben fände nun mal live statt – live in Wiesbaden, wo er mit seiner Gitarre und den Bandkollegen für viele Gänsehautmomente sorgte. So hielt es die Zuschauer nicht lange in ihren Strandkörben. Schon kurz nach den ersten Songs standen die meisten auf und wippten zu den rhythmischen Klängen mit, tanzten auf dem Rasen, der vor dem Start der Dritten Liga sowieso noch einmal ausgetauscht werden müsse. Die Begeisterung, die Milow und das Publikum im Fußballstadion verbreite, war grenzenlos. Das durchmischte Publikum war am Ende restlos begeistert.

Impressionen vom Strabdkorbkonzert

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Foto oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Milow finden Sie unter www.milow.com – die offizielle Internetseite vom Rheingau Musikfestival gibt es unter www.rheingau-musik-festival.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!