„Man staunte nur noch über die musikalischen und szenischen Qualitäten einer kompletten Runderneuerung,“ lobte Volker Michl vom Wiesbadener Kurier nach der Premiere Figeros Hochzeit. Seit März an steht Mozarts Oper wieder auf dem Spielplan.

Beka Savić hatte Mozarts Oper aus dem Jahr 1786 und die Inszenierung am Staatstheater Wiesbaden aus dem Jahr 2003 auf den Kopf gestellt und neu entwickelt. Wie bei der Premiere im September 2014 steht mit Konrad Junghänel einer der ausgewiesensten Dirigenten auf dem Gebiet der Alten Musik am Pult.

Staatstheater Wiesbaden, kurzgefasst

Was: Oper „Die Hochzeit des Figaro“
Wann: Freitag, 7. April, 19:30 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Navigation durch Klick!)
Eintritt: Karten ab 9,90 Euro
Die nächste Vorstellungen ist am 26. März.

Karten sind an der Theaterkasse, telefonisch unter +49 611 132 325 oder auf www.staatstheater-wiesbaden.de erhältlich.

Mozarts großes Opernwerk spiegelt die Liebe in den Zeiten einer ausbrechenden Revolution wider. Unter der Leitung des Barock- und Frühklassik-Spezialisten Konrad Junghänel singt und spielt ein außergewöhnliches Ensemble.

Das Ensemble

Thomas de Vries, zuletzt als Alberich in „Der Ring des Nibelungen“ auf der Bühne, ist alternierend mit Christopher Bolduc, der aktuell auch die Titelpartie in „Eugen Onegin“ als Graf Almaviva zu erleben ist, auf der Bühne. Johanni van Oostrum. zuletzt in Ellen Orford in „Peter Grimes“ zu sehen, singt Gräfin Almaviva. Katharina Konradi, Pamina in „Die Zauberflöte“, ist Susanna. Benjamin Russell singt die Titelrolle Figaro, Papageno in „Die Zauberflöte“. Marta Wryk ist Cherubino.

Hinter den Kulissen


Musikalische Leitung Konrad Junghänel
Inszenierung Beka Savić
Spielleitung David Bruwer
Bühne Csaba Antal
Kostüme Marina Luxardo
Licht Andreas Frank
Chor Albert Horne
Dramaturgie Katja Leclerc
Stets gut informiert – Sie möchten keine Beitrag verpassen? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram. Oder werden Sie Fan von Wiesbaden lebt! auf Facebook!