goEast ist im 17. Jahr seines Bestehens hervorragend etabliert – ein guter Zeitpunkt für den Leitungswechsel: Heleen Gerritsen folgt Gaby Babić an der Spitze des Festivals nach.

Gaby Babić, seit September 2010 Leiterin von goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films verlässt zum Oktober 2017 ihre Position beim Deutschen Filminstitut. Ihr folgt die niederländische Filmproduzentin und Kuratorin Heleen Gerritsen nach, die ihr neues Amt zum 1. Oktober antritt.

„Nach sieben Jahren goEast-Festivalleitung freue ich mich auf eine persönliche und berufliche Veränderung.“ – Gaby Babić

Bei Bekanntgabe des Wechsels dankte Babić ihrem Team, mit dem sie mit Begeisterung sieben wundervolle Festival-Ausgaben realisieren durfte. Babić freut sich darauf, goEast künftig als Besucherin unter der Leitung von Heleen Gerritsen zu erleben, die beim Festival mit frischen Ideen neue Akzente setzen wird.

„Ich bin schon gespannt – wie sich das Festival weiter entwickelt.“ – Gaby Babić

Gaby Babić hat maßgeblich zur Weiterentwicklung des Festivals beigetragen. Neben der Präsentation herausragender Autor/-innenfilme stellte sie insbesondere gesellschaftspolitische Fragestellungen und außergewöhnliche Retrospektiven ins Zentrum der Festivalarbeit. In der goEast-Nachwuchsförderung konzipierte sie die Projekte Oppose Othering!, Young Filmmakers for Peace und das East-West Talent Lab. Das Deutsche Filminstitut dankt Gaby Babić für ihre hervorragende Arbeit und freut sich, dass sie dem Festival als freie Mitarbeiterin verbunden bleibt.

Zur Person Heleen Gerritsen

Die niederländische Filmproduzentin und Kuratorin Heleen Gerritsen studierte Slawistik, osteuropäische Geschichte und VWL in Amsterdam und Sankt-Petersburg und leitete zuvor das europäische Dokumentarfilmfestival dokumentART in Neubrandenburg.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!