Latteln, Die Rechtschreibprüfung kennt diese Sportart nicht und schlägt gleichwohl Latein als Alternative vor. Dass man fürs Latteln keinesfalls ein Latinum benötigt, das zeigte sich am Wochenende beim 1. Martha-Lattel-Cup.

Freudestrahlend reckte das Team um Cem Yoldas und Dr. Boris Steinhart die Siegestrophäe, einen gläsernen Eisstock, in die Luft. Das Team Happy Wiesbaden hat sich mit Bravour beim ersten Cup geschlagen und darf sich so verdient Lattel-Champion 2020 nennen.  Wir erinnern kurz. Ende Januar hatten Mattiaqua und das Opelbad in Anlehnung an Schlag den Raab den ersten Wiesbadener Sattel Cup ausgeschrieben. Kaum ausgeschrieben, waren die Startplätze vergeben.

„Wir haben uns bestens auf den harten Wettkampf vorbereitet und waren auch mental stark. Im Spiel um Platz drei sicherte sich das Team „Eleganz. Kraft. Grazie.“ Bronze“ – Dr. Boris Steinhart, vom Team Happy Wiesbaden

Zehn Teams gingen beim ersten Wiesbadener Martha-Lattel-Cup an im Opelbad an den Start. Zu den Teams zählten Delegationen der Sektkellerei Henkell-Freixenet, Mannschaften aus dem Rathaus und einige andere mehr. Kannten die Meisten Eisstockschießen aus St. Moritz, Seefeld oder von Olympia her – zeigte sich vor Ort, Latteln, ja, das habe man erst im Opelbad kennengelernt. Ehrgeizig zielten die Teams mit ihren Eisstöcken auf die höchsten Punktzahlen. Mancher Eisstock verhungerte auf der langen Distanz. Andere schellten gegen die Latteln, die sich im Anschluss direkt um die eigene Achse drehten. Andere schafften es exakt zwischen zwei Latein hindurch zu rutschen. Ganz gleich ob verhungert oder mitten durch – im Ergebnis zählten nur die Treffer. Nach den spannenden Vorrunden-Wettkämpfen standen sich in den Halbfinales die Ice Hunters und das Team des VCW sowie Happy Wiesbaden und das Team des OB-Büros namens Eleganz. Kraft. Grazie gegenüber. Beide Partien waren von einen erbitterten Kampf geprägt. Das Finale erreichten Happy Wiesbaden und der VCW. Souverän dominierte der spätere Sieger das Endspiel und ließ dem VCW keine Chance.

Die Startgelder der einzelnen Teams spenden die Veranstalter ohne Abzug an die Wiesbadener Obdachlosenhilfe.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von der Martha im Opelbad finden wagner-gastronomie.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!