Herzog Adolf feierte hier seinen Geburtstag. David Gilmour, Sting oder die Eagles begeisterten hier tausende Konzertgäste – die von überall herkamen.

Das Bowling Green erstreckt sich zwischen dem Kurhausplatz und der Wilhelmstraße und bezeichnet die dem Conversationshaus vorgelagerte, auf beiden Seiten von einer Platanen-Allee eingefasste Rasenfläche.

Stadtarchiv, kurz gefasst

Vortrag: „„Geschichte des Bowling Green von 1810 bis heute“ ein“
Wann: 27. September 2017, 19:00 Uhr
Wo: Stadtarchiv, Im Rad 42, 65197 Wiesbaden (Navigation / Karte)
Eintritt: frei
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr, samstags und sonntags geschlossen

In der Mitte des Greens sind zwei Wasserbecken eingelassen in deren Mitte jeweils ein dreischaliger Kaskaden-Brunnen steht. Mit einer Rasenfläche, die größer als ein normales Fußballfeld ist, war die Grünanlage bereits gleich nach ihrer Herstellung im Jahr 1810 eine Sehenswürdigkeit der Stadt.

Gartenbauliche Veränderungen

In seinem Vortrag setzt Dr. Bernd-Michael Neese vier Schwerpunkte. Zum einen zeigt er die gartenbaulichen Veränderungen im Verlauf von zwei Jahrhunderten auf – nicht ohne die Bedeutung des imposanten Areals für gesellschaftliche Anlässe aufzuzeigen.

Das Bowling Green war immer schon ein Ort der Vorführungen von Künstlern und Akrobaten, ein würdiger Ort für die Geburtstagsfeiern von Herzog Adolf – und ist heute eine der „Event“-Flächen“ Wiesbadens. Nicht vernachlässigt werden darf dabei der tiefe Eingriff in die denkmalgeschützte Fläche – durch die Erbauung der Tiefgarage.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!