Für Ihre Corona-Impfung müssen Sie einen Termin vereinbaren, in der Regel online. In Wiesbaden ist das ab dem 12. Dezember, 8:00 Uhr möglich.

Im Dezember haben die Bundesländer damit angefangen, nach der Prioritätenliste der Bundesregierung  das Pflegepersonal und die Bewohner von Altenpflegehilfe-Einrichtungen zu impfen. Darüber hinaus haben sich inzwischen zahlreiche Mitarbeiter in Wiesbadens Kliniken (wir berichteten) ihre Impfdosis verabreichen lassen. Mit einem smarten Start sind vom 19. Dezember an Menschen aus Risikogruppen und die über 80-Jährigen bei der Corona-Impfung an der Reihe. Hierfür öffnet das Impfzentrum im Rhein-Main Congress-Center zunächst vom 19. Januar bis 5. Februar seine Türen.

Wo bekomme ich einen Impftermin

Da der Impfstoff zunächst nich für alle reicht, hat die Bundesregierung eine Reihenfolge festgelegt. Bund und Länder verfolgen damit das Ziel, diejenigen zuerst zu impfen, die besonders gefährdet sind. Das heißt, nach Öffnung der Impfzentren sind erst einmal Personen aus der oben genannten Gruppe an der Reihe. Wer sich in Wiesbaden impfen lassen und einen Termin vereinbaren möchte, kann dies ab dem 12. Januar um beim Land entweder per Telefon unter 116117 oder (0611) 50592888 oder im Internet über Internetseiten impfterminservice.de oder impfterminservice.hessen.de tun. Für alle Bürger ist die Impfung kostenlos, unabhängig vom Versicherungsstatus. Angehörige, Freunde und Bekannte können Senioren aus der ersten Priorisierungsgruppe bei der Terminvereinbarung unterstützen. Die Stadt hat auf die Terminvergabe über das Land keinen Einfluss. Das gilt auch für die Zahl der zugeteilten Impfstoffdosen. Bürger werden dringend gebeten, nicht ohne Termin am Impfzentrum zu erscheinen.

Impfzentrum Wiesbaden

Das Impfzentrum Wiesbaden ist eines von mehreren Impfzentren in Hessen. Zum Impfzentrum gehören auch mobile Impfteams, die zum Beispiel Alten- und Pflegeheime aufsuchen. Bis alle hessischen Impfzentren öffnen, deckt das Impfzentrum Wiesbaden neben der Stadt Wiesbaden auch den Rheingau-Taunus-Kreis und den Landkreis Limburg-Weilburg ab.

Corona-Impfung: Impfen lassen können sich jetzt

– Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben,
– Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
– Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
– Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus tätig sind, insbesondere auf Intensivstationen, in Notaufnahmen, in Rettungsdiensten, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, in den Impfzentren sowie in Bereichen, in denen für eine Infektion mit dem Coronavirus relevante aerosolgenerierende Tätigkeiten durchgeführt werden,
– Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht, insbesondere in der Onkologie oder Transplantationsmedizin. (Foto: Informationen zur Corona-Schutzimpfung und Terminvergabe in Wiesbaden ©2021 Pixabay / Pete Linforth auf Pixabay)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Gleich hier unter impfterminservice.de zur Corona-Impfung anmelden.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!