Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende in sienem Büro

Wivertis wird wieder 100 Prozent städtisch

Am 12. März hatte der Magistrat beschlossen, die rund 51 Prozent von der Atos AG gehaltenen Anteile der Wivertis GmbH zurückzukaufen. Spätestens 2021 gehört das Unternehmen zu 100 Prozent Wiesbaden, ist die IT wieder in den eigenen Händen.

Volker Watschounek 5 Jahren vor 0

WIVERTIS steht für Innovationskraft, Servicestärke und Kundenorientierung. Alles was WIVERTIS entwickelt und leistet, ist exakt auf den Kunden ausgerichtet.

Auch wenn der Zeitrahmen sportlich aussieht: Der IT-Dienstleister Wivertis wird von 2021 an wieder in städtischen Händen sein. Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende sagte und der Magistratssitzung am 22. Oktober: Von heute an gesehen stehen noch etwa 14 Monate zur Verfügung und Wir sind uns sicher, dass wir unser Ziel erreichen.

„Der nächste Schritt zur Neuausrichtung der städtischen IT ist gemacht.“

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Nachdem in der ersten Jahreshälfte beschlossen wurde, dass die IT-Dienstleistungen für die Stadtverwaltung wieder vollständig in städtische Hände kommen, wurden die Gespräche mit dem Anteilseigner konstruktiv weitergeführt. Es wurde Einvernehmen darüber erzielt, dass seitens der Landeshauptstadt zur Erhöhung der Rechtssicherheit die derzeit bestehenden Leistungsverträge zwischen Stadt und dem Dienstleister fristgerecht zum 31. Dezember 2020 aufgelöst werden. Gleichzeitig verständigte man sich auf eine gemeinsame Umsetzungsphase, um alle organisatorischen, personellen und vertraglichen Voraussetzungen für den Betrieb von Wivertis in alleiniger städtischer Regie zu Beginn des Jahres 2021 sicherzustellen.

„Die Aufhebung der Leistungsverträge wird von mir aktiv unterstützt, denn einer meiner Schwerpunkte soll das Thema IT-Entwicklung und Digitalisierung der Stadtverwaltung werden und sein.“

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Nur mit einer guten Strategie und Organisation könne die Stadt den Anforderungen der Gegenwart und Zukunft gerecht werden. Als Beispiele hierzu sei die Verbesserung des Bürgerservices, mobiles Arbeiten und die Anforderungen des demografischen Wandels zu nennen., so Mende weiter.

Es ist unumstritten, dass eine städtische Organisation, mithin die Wivertis, eine Hauptrolle bei der Digitalisierung der Verwaltung spielt.“

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Der Umsetzungsprozess sieht eine straffe Projektorganisation vor. In verschiedenen Arbeitsbereichen, zum Beispiel Personal, Einkauf, Finanzbuchhaltung, werden die Detailfragen geklärt und zu Lösungen geführt. Ein gemeinsamer Lenkungskreis zwischen Oberbürgermeister, Stadtkämmerer und der Geschäftsführung des bisherigen Dienstleisters sichert die Ergebnisse und verfolgt den Projektfortschritt. Auch der bisherige Mitgesellschafter, die Atos Information Technology GmbH, begrüßt die Entwicklung und wird die erforderlichen Arbeiten weiterhin konstruktiv unterstützen. In einer gemeinsamen Veranstaltung wurden auch die Mitarbeiter bereits entsprechend informiert.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Wivertis finden Sie unter www.wivertis.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.