Der Platz war frei. Die Idee ist Geschichte. Der Schlemmerplatz ist gut angelaufen. Die Besucher des Wochenmarktes nehmen ihn an. Aber auch den Sternschuppenmarkt.

Auch im Winter bietet der Wiesbadener Wochenmarkt lokale Produkte der Region für den Wocheneinkauf an. Für den geselligen Austausch nach dem Einkauf, lud Ende November noch der im September eröffnete Schlemmerplatz ein (Wiesbaden Lebt! berichtete). Seit dem parallel dazu auf dem Schlossplatz der Sternschnuppenmarkt geöffnet hat, geht das nicht mehr gut. Schließlich gibt es auch dort reichlich Kaffee und Kuchen, Salat und Gegrilltes, Pizza & Co. Die verantwortlichen vom Schlemmermarkt haben sich daher dazu entschlossen, den Markt bis zum Januar auszusetzen.

Im Januar gehts weiter

Nach der Winterpause sind die Gastronomiestände dann voraussichtlich ab Mitte Januar wieder regelmäßig mittwochs und samstags auf dem Markt vertreten sein.

Wiesbadener Wochenmarkt

Auch im November und Dezember laden laden Beschicker dazu ein, mittwochs und samstags auf dem Wiesbadener Wochenmarkt seinen Wocheneinkauf mit frischen Produkten aus der Region zu erledigen. Auf dem Dern’schen Gelände bieten viele regionale Lebensmittel an. Wem der Weg in die Innenstadt zu Weit ist: Donnerstags findet ein Wochenmarkt in Kostheim statt, freitags öffnen die Märkte in Bierstadt und Biebrich ihre Stände. Auch in Sonnenberg gibt es einen Wochenmarkt.

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Wiesbadener Wochenmarkt finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!