Slow Food heißt nicht einfach übersetzt, langsames Essen. Hinter Slow Food Movement steckt eine gesunde und bewusste Bewegung rund um Ernährung

Slow Food Rheingau bringt Verbraucher und Erzeuger zusammen. Während einer Ausstellung im Foyer des Rathauses laden Produkte und kompetente Gesprächspartner zum Austausch ein. Die Themen sind die Klimaerwärmung und deren Auswirkungen auf den Weinbau, und der Erhalt dessen, was man genießen möchte.

Slow Food, kurz gefasst

Ausstellung und Talkende – Was heiß Slow Food
Wann: Samstag, 5. November, 14:00 Uhr
Wo: Rathaus, Stadtverordnetensitzungssaal, Schloßplatz 6, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Teilnahme: frei

Ausgestellt wird unter anderen die Arche des Geschmacks. Dahinter steht ein internationales Slow Food Projekt, bei dem vom Aussterben bedroht Produkte, die Teil von Kulturen und Tradition sind aufgenommen werden. An Bord der Arche gehen Tier- und Pflanzenarten, ihre Rassen und Sorten, aber auch Verarbeitetes.

Eng verbunden mit dem Weinanbau

Ihren Ursprung hat die Bewegung 1986 in Italien genommen, weshalb Slow Food Rheingau am auch  Vertreter befreundeter Weingüter aus dem Oltrepò Pavese, dem größten Weinbaugebiet der Lombardei, eingeladen hat. Es handelt sich dabei um Winzer, die aus dem Süden die sich ändernden Bedingungen der Klimaerwärmung kennen, – Auskunft geben und ihre Weine zur Verkostung anbieten. Ein besonderer Höhepunkt ist die Verkostung der historischen Rebe Gelber Orlean.

Rebsorte Gelbe Orlean

Der Gelbe Orlean ist ein Aspekt der beliebten Reihe Wine Talk. In der Talkrunde geht es um die Klimaerwärmung und ihre Auswirkungen auf den Weinbau. Als Experten werden Dr. Yvette Wohlfahrt, Hochschule Geisenheim und Prof. Dr. Ernst-Heinrich Rühl, Hochschule Geisenheim sowie Florian Franke vom Weingut Wohlfahrt-Franke, Geisenheim teilnehmen. Zusammen stellen die Talkgäste die historische Rebe „Gelber Orlean“ und ihre Widerstands- und Anpassungsfähigkeit an die klimatischen Veränderungen vor.

Slow Food

Die Bewegung hat sich zum Ziel gesetzt, eine Ernährungswelt zu schaffen, die auf fairen Beziehungen basiert, die biologische Vielfalt, das Klima und die Gesundheit fördert und es allen Menschen ermöglicht, ein Leben in Würde und Freude zu führen. Slow Food Rheingau setzt auf regional und handwerklich verarbeitete Produkte, auf Zubereitungen entsprechend der Jahreszeiten und klimatisch-geografischer Bedingungen.

(Häusliche Gewalt / Impulse19 / CC-BY-SA 2.0 / Flickr)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Beratung und Intervention bei häuslicher Gewalt, die Caritas hilft weiter: www.caritas.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!