Die Abfälle liegen bunt gemischt im Kofferraum. Der Wagen ist voll. Am Dienstagmorgen wurde auf dem Wertstoffhof Dotzheim fleißig nach Holz, Gartenabfällen, Bauschutt, Elektroschrott … sortiert. 

Wie angekündigt hatten die ELW Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden am Dienstagmorgen den Wertstoffhof Dotzheim in der Willi-Werner-Straße auf Bitten der Bürger wieder geöffnet. Während Mitarbeiter der ELW die Zufahrt zum Wertstoffhof regelten, koordinierte die Verkehrspolizei den fließenden Verkehr. Kurz nach Öffnung kam es zum ersten Konflikt: Ein Schwertransporter, der von der Ludwig-Erhard-Straße in die Willi -Werner-Straße einbiegen wollte, kam nicht um die Ecke und machte den Kreuzungsbereich dicht. Eine Ausnahmesituation? Leider nicht. Auch ohne Schwertransporter führte das hohe Verkehrsaufkommen immer wieder zu längeren Stauungen. Eine sichere Zu- und Abfahrt unter Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen war nicht zu gewährleisten. Immer wieder kam es zum Rückstau in dem Kreuzungsbereich. Rettungswege wurden nicht freigelassen. Auf Anraten der Verkehrspolizei hat die ELW den Wertstoffhof deshalb nach wenigen Stunden geschlossen.

„Wer jetzt aufräumt, weil gerade Zeit dazu ist, Grünschnitt erledigt, der jetzt gerade anfällt, oder die Garage leerräumt, weil es im Moment passt – handelt nach eigenem Ermessen. Das sind keine Notfälle.“ – Olaf Schwarz, ELW

Aufgrund der heutigen Erfahrungen, richtet ELW erneut die dringende Bitte an alle Wiesbadener: Der Wertstoffhof in Nordenstadt sollte nur in zwingenden Notfällen genutzt werden. Wer über Ostern den neuen Grill aufgebaut hat und das Verpackungsmaterial entsorgen möchte, wer am Karsamstag den nötigen Grünschnitt erledigt hat … handelt im eigenen Interesse und nicht weil es zwingend notwenig ist.

Notfälle

1. Im Falle eines Umzugs in eine kleinere Wohnung, können Dinge nicht mitgenommen werden.
2. Neue Möbel kommen und es gibt keinen Abstellplatz für die alten.
3. Eine Wohnung muss aufgrund eines Todesfalles geräumt werden.
4. In einer laufenden Renovierung reicht der Platz zum Lagern nicht aus.

Kurz gesagt: Nur wenn es keine andere Lösung gibt, sollte der Wertstoffhof angefahren werden. Die ELW dankt all denjenigen, die diese Regelung bereits beherzigen und bittet alle anderen um Solidarität. Gleiches gilt übrigens auch für den Sperrmüll. 

Wertstoffhof Nordenstadt

Der Wertstoffhof Nordenstadt ist dienstags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr und samstags von 8:30 bis 16:00 Uhr geöffnet. Es gelten folgende Regeln: Entsorgungsmöglichkeit ausschließlich für Wiesbadener – es erfolgt eine Prüfung über das PKW-Kennzeichen beziehungsweise über den Personalausweis oder den Gebührenbescheid; kein Kundenkontakt; es werden immer nur fünf PKW auf den Hof gelassen – sobald sie den Hof verlassen haben, kommen die nächsten an die Reihe; keine Anlieferung mit Transporter oder Anhänger.

Die Zufahrt zum Wertstoffhof Nordenstadt wird neu geregelt: Die Zufahrt erfolgt ausschließlich über den Kreisel Borsigstraße/Oberfeld; der Ausschilderung ist zu folgen.

Test: Nach vier Stunden war wieder Schluss

Kleinannahme und Kontakt

Weiterhin gilt: Die Kleinannahme ist montags bis freitags von 7 bis 15.30 Uhr ausschließlich für Gewerbetreibende geöffnet; es erfolgt eine Prüfung, ob der Anlieferer berechtigt ist (Gewerbeschein). Aufgrund der personellen Situation ist das ELW-Service-Center bis auf Weiteres nur zwischen 8:00 und 13:00 Uhr erreichbar. ∆

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Dotzheim lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der ELW finden Sie unter www.elw.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!