Der Sternschnuppenmarkt auf dem Schlossplatz ist das unumstrittene Highlight der Wiesbadener Vorweihnachtszeit. Mit der ESWE-Eiszeit, dem Riesenrad und der „WinterStubb“ wird daraus Wiesbadens Weihnachtsmärchen 2018.

Oberbürgermeister Sven Gerich wird den 17. Sternschnuppenmarkt am 27. Novemberauf der Bühne vor dem Rathaus zusammen mit Bürgermeister Dr. Oliver Franz eröffnen. Gemäß dem bewährten Sicherheitskonzept  können auch in diesem Jahr nur 5.000 Besucher das Eröffnungszeremoniell mit den vom Himmel herabschwebenden Engeln verfolgen: Wer demnach den Startschuss für den Weihnachtsmarkt mit seinen insgesamt 138 Ständen und Fahrgeschäften miterleben möchte, sollte sich also frühzeitig auf den Weg machen und genug Zeit auf dem Schlossplatz einplanen.

Sternschnuppenmarkt, kurz gefasst

Wann: 28. November bis 23. Dezember 2018
Eröffnungsfeier: 27. November, 18:00 Uhr
Wo: Schlossplatz Wiesbaden und angrenzende Straßen
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10:30 bis 21:00 Uhr – Freitag und Samstag von 10:30 bis 21:30 Uhr – Sonntag von 12:00 bis 21:00 Uhr

Traditionell weisen vier mit der Wiesbadener Lilie verzierte große Tore den Weg auf den Sternschnuppen Markt. Wegen der der Baustelle am Hessischen Landtag findet er in diesem Jahr auch auf der Grünfläche neben der Marktkirche statt. 113 in Blau und Gold gehaltene Ständen laden so auf dem Schloßplatz und vor der Marktkirche dazu ein, die Vielzahl an Accessoires für die Weihnachtszeit, Handwerkskunst, Schmuck, Lederwaren, Holz- und Glaskunst zu entdecken.

„Der Sternschnuppenmarkt bietet viele Ideen für die Advents- und Weihnachtszeit. Darüber hinaus ist es ein idealer Treffpunkt, um sich bei einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm und kulinarischen Leckereien in besinnlicher Atmosphäre auf Weihnachten einzustimmen.“ – Bürgermeister Dr. Oliver Franz

Shoppen und Schmökern an kühlen Tagen macht hungrig. Nicht nur für die Hände, sondern auch für den Magen ist es gut, wenn sich die Besucher an 22 gastronomischen Ständen stärken udn wärmen können. Zum ersten Mal in diesem Jahr werden auf dem Sternschnuppenmarkt auch hessische Leckereien und Grill-Spezialitäten angeboten.  All das ist im Lichterglanz des mit 21 großen Lilien illuminierten Weihnachtsmarkt möglich. Märchenhaft leuchtend und weg weisend tragen 80 kleinere Lilien, die weihnachtliche Atmosphäre durch die Innenstadt. Die Bäume befinden sich in der Fußgängerzone und auf der Wilhelmstraße und sind mit Sternen und Lichterketten verziert. Ein Hingucker wie in jedem Jahr ist der mehr als 28 Meter hohe Weihnachtsbaum vor dem Rathaus. Wie im letzten Jahr erstrahlt er vom 27. November an im Glanz von rund 30.000 umweltfreundlichen Glühbirnen und LED-Blitzlichtern.

Bühnenprogramm

Auf der Bühne vor dem Rathaus wird auch in diesem Jahr während des Sternschnuppenmarktes eine Menge geboten. Bis einen Tag vor Heiligabend präsentiert Wiesbaden Marketing auf der Bühne ein internationales und abwechslungsreiches Programm geboten. Chöre aus Kuba (30. November), aus Italien (7. Dezember), Amerika (9. Dezember) und Russland (14. Dezember) singen Weihnachtslieder. Vom 1. Dezember bis zum 24. Dezember wird das Rathaus zu einem Adventskalender. Jeden Tag um 17:30 Uhr öffnet sich ein Türchen – und hält attraktive Preise bereit. Das gilt auch für das Gewinnspiel der Werbegemeinschaft Wiesbaden Wunderbar. Die Gewinnspiel-Coupons, die Sie ab sofort unter anderem unter www.wiesbaden-wunderbar.info kaufen können, können in die Gewinnspiel-Boxen an der Bühne, der Wiesbaden Tourist Information oder am Riesenrad auf dem Mauritiusplatz eingeworfen werden. Die Gewinne werden wöchentlich ausgelost und  die Gewinner im „Wiesbadener Kurier“ und dem „Wiesbadener Tagblatt“ bekanntgegeben.

Weihnachtliches Backvergnügen

Spaß und Abwechslung für die kleinen Gäste bieten auf dem Sternschnuppenmarkt die Kindereisenbahn und das Kinderkarussell, die sich in diesem Jahr auf der Grünfläche neben der Marktkirche befinden. Kleine Naschkatzen kommen beim weihnachtlichen Backen der Evangelischen Familienbildung im Dekanat Wiesbaden auf ihre Kosten. Sie bietet am Samstag, 8. Dezember zwischen 10:00 und  13:00 Uhr im Haus an der Marktkirche eine Back-Aktion für Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren an. Die Teilnahmegebühr beträgt 21 Euro pro Kind.

Auch das Backhaus Schröer ist mit einer Kinderbackstube auf dem Weihnachtsmarkt vertreten: Sie befindet sich im Kaffeezelt, in dem Kaffee- und Tee-Spezialitäten sowie Süßspeisen angeboten werden. Auf Besucher, für die der Weihnachtsmarktbesuch immer auch mit dem Genuss von Glühwein verbunden ist, wartet in diesem Jahr eine neue Glühweintasse: Die auch als Souvenir sehr beliebte Tasse ziert in diesem Jahr das Motiv des neuen RheinMain CongressCenters und ist zum Preis von zwei Euro erhältlich.

Orgelmusik und Andacht

Besinnliche Momente in der Marktkirche gibt es während der Adventszeit täglich. So finden in der Marktkirche an allen Tagen um 17:45 Uhr Orgelkonzerte statt, denen sich um 18 Uhr eine Kurzandacht „12 Minuten mit Gott“ anschließt. Auf dem Carillon der Marktkirche werden in diesem Jahr fünfmal täglich Adventslieder zu hören sein, und zwar um 9:00, 12:00, 15:00, 17:00 und 19:00 Uhr. Zu einer Kurzandacht unter dem Titel Zwischenzeit wird bis Weihnachten jeden Mittwoch um 12 Uhr in die Krypta der Marktkirche eingeladen. Darüber hinaus bietet die Marktkirche am 6. und 13. Dezember eine Kirchen- und Krippenführung mit Stadtpfarrerin Anette Kassing an.

„Weihnachtliche Wiesbaden“

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Entdeckung des „Weihnachtlichen Wiesbaden“ im Rahmen einer weihnachtlichen Stadtführung. Der Rundgang führt vom Sternschnuppenmarkt zum Kurhaus Wiesbaden, in dessen Foyer wieder der prachtvolle Weihnachtsbaum aus Weihnachtssternen steht. Von dort geht es weiter entlang des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und der festlich beleuchteten Wilhelmstraße. Der einstündige Kurzrundgang kostet sieben Euro und wird vom 30. November bis 22. Dezember immer freitags und samstags um 15:00 Uhr angeboten. Tickets gibt es in der Wiesbaden Tourist Information, die gleichzeitig Ausgangspunkt der Führung ist. Die Führung ist auch für Gruppen mit maximal 25 Teilnehmern in der Zeit zwischen dem 27. November und 23. Dezember für 65 Euro buchbar (65 Euro).

ESWE Veranstaltungsticket

ESWE Verkehr hält auch für den diesjährigen Sternschnuppenmarkt ein Veranstaltungsticket bereit, das vom 27. November bis 23. Dezember angeboten wird. Das Ticket kann in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten und bei den Busfahrern erworben werden. Es kostet für Erwachsene 4,50 Euro (Kinder 2,70 Euro) und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) bis 4 Uhr am nächsten Morgen.

ESWE-Gepäckbus

An den Adventssamstagen steht der ESWE-Gepäckbus in der Luisenstraße/Ecke Kirchgasse bereit. Hier können zwischen 10:30 Uhr und 18:00 Uhr Einkäufe zur Aufbewahrung abgegeben werden. An den Samstagen vor dem 3. und dem 4. Advent werden Einkaufstaschen gegen Vorlage eines gültigen Fahrausweises bis 20 Uhr gratis im Gepäckbus aufbewahrt.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Tags