Der Wunschzettel war abgearbeitet. Mit zwei Säcken bepackt, hat der Nikolaus im Jugendhilfezentrum Johannesstift viele Kinderaugen zum Kullern gebracht. Die Freude war groß.

Am Tag vor Heiligabend besuchte Landtagspräsidentin Astrid Wallmann die Teestube der Diakonie in Wiesbaden. Die Teestube bietet insbesondere wohnungslosen und sozial ausgegrenzten Menschen Beratung, Hilfestellung, sowie Arbeits- und Übernachtungsmöglichkeiten an. Auch ein Mittagstisch gehört zu den Angeboten, die acht hauptamtliche und ca. 100 ehrenamtliche Mitarbeiter betreuen.

„Wenn Menschen in Not sind, stehen Sie mit Rat und Tat zur Seite und geben ihnen in schwierigen Lebensphasen Halt und Orientierung. Sie leisten damit einen ganz besonders wichtigen Dienst.“ – Astrid Wallmann

Wer Verantwortung für seine Mitmenschen übernehme, trage zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei. Dafür dankte Hessens Landtagspräsidentin im Namen aller Abgeordneten des Hessischen Landtages von Herzen und überreichte dem Leiter der Teestube der Diakonie, Matthias Röhrig, eine finanzielle Unterstützung von 500 Euro aus Tronc-Mitteln von Lotto Hessen und der Kanzlei des Hessischen Landtages.

Foto oben ©2022 Hessischer Landtag

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordost lesen Sie hier.

Die Internetseite der Johannisstoft Jugendzentrum  finden Sie unter www.johannesstift.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!