Tropen-Temperaturen und Rheingauer Weinwoche: Das ist keine gute Kombi. Wie gut, dass neben Weinen auch pure Erfrischung gibt  am Wasserstand von ESWE Versorgung.

Der Vergleich zu den vergangenen Jahren 2019 und 2018 zeigt, bei den Temperaturen ist Wasser gefragter denn je. Bei tropischen Temperaturen sind die Quellen der Wiesbadener Wasserversorgung begehrter denn je. Rund 4400 Liter Wasserwerken bereits ausgeschenkt: aus dem Taunusstollen, dem Hessischen Ried und dem Schiersteiner Wasserwerk.

Halbzeit-Wasserranking, kurzgefasst

2300 Liter aus dem Taunusstollen
1380 Liter aus dem Hessischen Ried
700 Liter vom Schiersteiner Wasserwerk

Am Wasserstand von ESWE Versorgung wird traditionell auch das ESWE-Wasserglas ausgegeben. Mit mit seinen jährlich wechselnden Motiven ist es längst zu einem begehrten Sammelobjekt geworden. Vorgestellt hat es am Montag Ralf Schodlok, der Vorstandsvorsitzende der ESWE Versorgungs AG.

Endlich wieder Weinwoche, darüber freuen wir uns besonders. Unser Stand gehört seit Jahrzehnten als beliebte Anlaufstelle zu diesem wunderbaren Fest. Es ist schön, hier direkt mit den Kundinnen und Kunden sprechen zu können. – Ralf Schodlok

Das diesjährige Wasserglas versteht sich als Aufforderung voller Hoffnung: Make Wein not war. Passend zum Motiv geht der gesamte Pfand- und Spendenbetrag in diesem Jahr an die Tafel Wiesbaden e. V.. Der Verein in der Klarenthaler Straße ist für viele Geflüchtete aus der Ukraine zu einer wichtigen Anlaufstelle geworden. Begleitet wurde der Vorstandsvorsitzende  daher nicht nur von Andrea Salisch, der Künstlerin, die das Glas-Motiv gestaltet hat, sondern auch vonRuth Friedrich-Wurzel und Manfred Hoffmann von der Wiesbadener Tafel. Sie sind begeistert von der großen Resonanz: Innerhalb von einem Tag war nicht nur das Sammelglas vergriffen, sondern auch die bunte Wasserflasche, die ESWE eigens zum Jahr des Wassers hatte gestalten lassen.

Auch wenn das neue Sammelglas schon nicht mehr zu haben ist: Der Ausschank am Wasserstand von ESWE geht natürlich weiter. Und das ESWE-Team hofft auf einen hohen Spendenbetrag für die Wiesbadener Tafel.“ – ESWE Versorgung

Rekordverdächtig ist die Wasserausgabe am ESWE-Stand: Von Freitag bis Montagwurden insgesamt 5041 Liter Wasser ausgeschenkt. Spitzenreiter ist dabei das Wasser aus den Taunusstollen mit 2300 Litern, gefolgt vom Hessischen Ried mit 1380 Litern und dem Schiersteiner Wasserwerk mit 700 Litern. Zusätzlich wurdennoch 334 Liter Wasser mit Kirsch- und 327 Liter Wasser mit Zitronen-Sirup getrunken. Das macht zusammen 33380 Glasfüllungen.

Foto oben ©2022 ESWE Versorgung

Weitere Informationen aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zur Rheingauer Weinwoche finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!