Auch wenn die Temperaturen steigen, kalendarisch ist seit Mittwoch Winter. Der nächste Kälteeinbruch kommt bestimmt. Umso wichtiger ist und bleibt die Aktion #wärmespenden.

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat in seiner Funktion als Mitglied des Vorstandes der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region einen Scheck über 10o00 Euro an die Franziskustreff-Stiftung überreicht. Mit dem Geld ermöglicht die gemeinnützige Organisation bedürftigen Menschen, sich mit warmer Kleidung und gesunden Lebensmitteln einzudecken. Hashtag #wärmespenden.

„Für die meisten von uns ist es selbstverständlich ein Dach über dem Kopf zu haben oder die Heizung anzustellen, wenn es kalt wird. Für viele Menschen in unserem Land ist das jedoch ein Privileg und keineswegs normal.“ – Axel Wintermeyer

Gerade an Weihnachten sollte sich jeder vergegenwärtigen, wie gut es einem gehe und diejenigen im Blick haben, die die kalten Nächte im Freien verbringen würden, so der Chef der Staatskanzlei weiter. Der Franziskustreff lebe Solidarität. In Frankfurt sei  er eine bedeutende Anlaufstelle für Obdachlose und bedürftige Menschen. Dort würden sie versorgt und unterstützt. Deshalb habe er der Stiftung heute gerne den Scheck überreicht.

Die Mittel der Flughafen-Stiftung stammen aus der Projekthilfe für Obdachlose in der Corona-Krise.

„An unserem Frühstück nehmen rund 180 Gäste teil. Wir wollen ihnen und allen anderen, die sich an uns wenden, ermöglichen, gut durch den Winter zu kommen. Deshalb bieten wir ihnen Gutscheine an, um sich für die kalten Tage gut einzudecken und sich mit guten Lebensmitteln zu versorgen, die sie stärken.“ – Bruder Paulus Terwitte

Der Frankfurter Franziskustreff plant seinen Gästen mit dem zusätzlichen Geld Gutscheine zu geben. Diese können sie dann gegen warme Kleidung und gute Lebensmittel eintauschen. Es sollen 200 Gutscheine im Wert von jeweils 50 Euro verteilt werden. Sie werden direkt beim Franziskustreff ausgegeben, dort gibt es nämlich jeden Werktag und an den christlichen Feiertagen, gegen einen kleinen Obolus von 50 Cent, ein Frühstück für Obdachlose und von Armut betroffene Menschen. „

Aktion #wärmespenden findet auch 2022/2023 wieder statt

 Der Chef der Staatskanzlei machte bei der Scheckübergabe auch auf die Aktion #wärmespenden der Diakonie Hessen und der Landesstiftung Miteinander in Hessen aufmerksam. Beide Organisationen sammeln derzeit Spenden, um obdachlose Menschen mit winterfesten Schlafsäcken zu versorgen. Schon eine kleine Spende kann Großes bewirken. Jeder kann einen Beitrag dafür leisten, dass Menschen gut und sicher durch den Winter kommen. Grund genug also, um mitzumachen, so der Staatsminister abschließend.

Foto oben ©2022  Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat in seiner Funktion als Mitglied des Vorstandes der Stiftung „Flughafen Frankfurt/Main für die Region“ einen Scheck über 10.000 Euro an die Franziskustreff-Stiftung überreicht. (v.l.n.r.: Bruder Paulus Terwitte, Staatsminister Axel Wintermeyer, Jutta Nothacker, Geschäftsführerin der Stiftung „Flughafen Frankfurt/Main für die Region“, Bruder Michael Wies, Leiter des Franziskustreffs) | Hessische Staatskanzlei

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Mehr Informationen zur Aktion #wärmespenden finden Sie unter www.wärmespenden.de,

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!