Der erste Samstag im August ist ideal um Neues kennenzulernen und sich der Kunst zu öffnen. Das Museum Wiesbaden öffnet seine Türen. Gezeigt wird etwa die Sonderausstellung „Neues aus dem 19.“

Jeden ersten Samstag im Monat stehen die Türen im Museum Wiesbaden ohne Eintritt offen. Neben den bekannten Daueraussteliungen wie die Jugendstil. Schenkung F.W. Neess gibt das Museum aktuell Einblicke in die Zeit des 19.. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Aktivitäten für Klein und Groß.

Landesmuseum (Museum Wiesbaden), kurz gefasst

Ausstellungen: „Jugendstil. Schenkung F.W. Neess“ – „Federschmuck aus aller Welt“
Wann: Samstag, 7. August 2021, ab 10:00 Uhr
Führungen: 12:00 und 12:45 Uhr / offenes Atelier für Kinder von 11:00 bis 15:00 uhr
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Kultur (Museum Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden
Öffnungszeiten: dienstags 10:00 bis 20:00 Uhr, mittwochs und freitags bis sonntags 10:00 bis 17:00 Uhr,  montags geschlossen
Eintritt: frei

Freier Eintritt ins Museum Wiesbaden an jedem ersten Samstag im Monat

Noch bis zum 26. September präsentiert das Museum mit der Ausstellung Von Kühen, edlen Damen und verzauberten Landschaften. Oder von der Liebe zur Malerei: Neues aus dem 19. über 140 Schätze aus der museumseigenen Sammlung. Zahlreiche Neuerwerbungen, frisch restaurierte, noch nie gezeigte oder schon lange nicht mehr präsentierte Gemälde, Druckgrafiken, Keramik und Bronzen lassen die Besucher in die Motivwelt 19. Jahrhunderts eintauchen. Um 12:00 und 12:45 Uhr können Eltern mit ihren Kindern an Familienführungen teilnehmen (Teilnehmerzahl begrenzt, Buchung unter tickets.museum-wiesbaden.de). Für junge Gäste werden am freien Samstag von 11:00 bis 15:00 Uhr MuWi-Wundertüten im Museumsfoyer verteilt.

Neben den Dauerausstellungen zeigt das Museum bis 13. März 2022 die Sonderausstellungen Kristalle – vom Diamanten bis zum Gips“ oder bis 26. September 2021 die Ausstellung Exquisit – Kunst des 19. Jahrhundert. Außerdem zu sehen ist noch bis zum 29. August  Frank Gerritz – Temporary Ground„.

Das Museumsteam bittet um Verständnis, wenn es am Einlass oder an den Zugängen zu einzelnen Ausstellungsbereichen pandemiebedingt kurzfristig zu Wartezeiten oder Einschränkungen kommt.

Dauerausstellung

Das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur zeigt seit Sommer 2019 die bedeutende Jugendstil- und Symbolismussammlung von Ferdinand Wolfgang Neess dauerhaft in seinem Südflügel. Die über 500 Objekte umfassende Präsentation bildet mit Möbeln, Glas, Keramik, Lampen, Gemälden und Silber einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils, die sich als Gesamtkunstwerk auf rund 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche vereint findet.

Das Museum Wiesbaden präsentiert mit der ethnologischen Schau Mit fremden Federn die vielfältige Verwendung von Federn in den Kulturen der Welt. Auf 700 Quadratmetern bietet die Ausstellung in drei Sälen Exkursionen zu fünf Kontinenten an, ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Südamerika. Neben dem farbenprächtigen Federschmuck Südamerikas und dem für modische Kreationen verwendeten Schmuck der Paradiesvögel beeindruckt die Nutzung von Federn auch für kultische Objekte in Afrika. Aus Europa finden sich Alltagsgegenstände zu speziellen Themen wie der Jagd und der Symbolik von Federn bis zu aktuellen Hutdesigns. Die Ausstellung präsentiert über 300 Exponate – neben seltenen und exzellenten Vogelpräparaten auch bisher noch nicht gezeigte ethnologische Zeugnisse.

Aktionsraum und Führungen

Um 12:00 Uhr und 12:45 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, an Familienführungen durch die Ausstellung teilzunehmen. Um 15:00 und 16:00 Uhr werden öffentliche Führungen durch die Jugendstilsammlung angeboten. Parallel dazu können Kinder von 11:00 bis 15:00 Uhr am Maltisch im Museumsfoyer selber kreativ tätig werden und ihre Eindrücke auf Papier festhalten.

Außerdem

Die Sonderausstellung Jetzt! Junge Malerei in Deutschland (bis 19. Januar 2020), die Studienausstellung Auf Staatsbesuch im Insektenreich (bis 22. März 2020) sowie die Dauerausstellungen können bei freiem Eintritt besucht werden.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Museum Wiesbaden finden Sie unter museum-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!