Spätestens wenn jemand das Wort „Warmup“ oder „Kennenlernspiel“ sagt, liegt es nahe, dass man sich in einer Gruppenstunde, auf einer Freizeit oder bei einem Chortreffen befindet.

Am Samstag, 24. September, hat die Landeshauptstadt Wiesbaden gemeinsam mit dem Stadtjugendring zum ersten Mal 24 junge Menschen aus verschiedenen Jugendorganisationen für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.Als Anerkennung erhielten die Jugendlichen und jungen Erwachsene einen persönlichen Dank von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende sowie einen Geschenkbeutel.

„Es ist bemerkenswert mit welchem Engagement Jugendliche in Wiesbaden mit Herzblut und hohem Zeitaufwand in den verschiedenen Organisationen trotz Schule, Ausbildung, Studium und der Corona-Pandemie tätig sind.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Er betonte, wie wichtig das Engagement junger Menschen ist: Für sich, für andere, für eine Stadt ist Engagement von hohem Wert, denn das hält eine Stadtgesellschaft zusammen.
Die Vielfalt des jungen Engagements zeigte sich an dem Nachmittag in der großen Bandbreite der anwesenden Jugendorganisationen: Evangelisches Stadtjugendpfarramt Wiesbaden, Omar Jugend Bewegt, Jugendkirche KANA, Assyrische Jugend Wiesbaden, Katholische Pfarrei St. Birgid, Freie Christengemeinde Wiesbaden e.V., Evangelisches Jugendwerk, Sportverein im Sportkreis Wiesbaden e.V., Kinder- und Jugendtelefon, MOJA e.V., Bund Muslimischer Pfadfinderinnen und Pfadfinderin Deutschlands, Spiegelbild e. V..

„Wer eine Juleica-Card besitzt, spart damit richtig Geld. In Wiesbaden sparen Jugendliche und junge Erwachsen etwa beim Eintritt in Schwimmbäder und Kinos. Aber nicht nur in Wiesbaden, sondern auch bundesweit wird gespart.“ – Anm. d. Red.

Der Dank des Oberbürgermeisters galt auch dem Stadtjugendring für die gute Kooperation und kompetente Begleitung der Juleica-Ausbildung in Wiesbaden. Im Handlungsprogramm Jugend ermöglichen legt die Landeshauptstadt Wiesbaden unter anderem fest, jugendliches Engagement anzuerkennen und zu fördern. Die Juleica-Ehrung wird deshalb zukünftig einmal pro Jahr mit den Absolventen eines Jahrgangs zur Anerkennung und Wertschätzung von Jugendengagement in Wiesbaden durchgeführt.

Hintergrundinformationen

Die Juleica ist ein bundesweiter einheitlicher und anerkannter Ausweis für Personen, die ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. Nach der 40-stündigen Ausbildung und einem Erste-Hilfe-Kurs kann die Juleica beantragt werden. In der Schulung werden die persönlichen Kompetenzen gestärkt und auf die verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen der ehrenamtlichen Jugendarbeit eingegangen. Die Ausbildung befähigt dazu, eigenständig oder im Team beispielsweise Gruppenstunden oder Ferienmaßnahmen mit Kindern und Jugendlichen zu organisieren und durchzuführen. Den entsprechenden Antrag für die Karte findet ihr unter juleica-antrag.de.

Foto oben ©2022 Dek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Weitere Informationen zur Jugendleiter-Card findet Sie unter www.dbjr.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!