Letzte Woche hatten der SVWW und die Stadion Berliner Straße GmbH mit dem Nutzungsvertrag seine Zusammenarbeit gefestigt.

Nutzungsvertrag – am Rande der Vertragsunterzeichnung wurde erklärt, dass auch ein Bauantrag für die 2. Liga notwendige Erweiterung der Westtribüne eingereicht wurde. Es wurde offen gelegt, dass es erstmals einen Nutzungsvertrag zwischen den beiden Parteien gebe, ein Vertrag, welcher der Stadion Berliner Straße GmbH künftig für Nutzung des Stadions eine Pacht in Höhe von 60.000 Euro einbringt.

„Das wäre ein tolles Signal an diese großartige Mannschaft, die eines der Aushängeschild er unserer Stadt ist.“ – Rainer Pfeifer

Gleichzeitig wurde bekannt, dass sich die Rhine River Rhinos aus der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga, im Moment schwer tun, die erforderlichen Mittel für den Verbleib in der 1. Bundesliga aufzubringen – dieses sei nicht alleine schaffen und so sei dringend  Unterstützung benötigen.

„10.000 Euro sollen in den Breitensport fließen.“ – Rainer Pfeifer

Als sportpolitische Sprecher der CDU-Rathausfraktion hat Rainer Pfeifer daher den Kontakt zu den Kooperationspartnern und zum Oberbürgermeister gesucht. Mit Wiesbadens Oberbürgermeister habe er sich geeinigt, sodass die Unterstützung der Rhine River Rhinos zun Greifen nah ist. Auf der nächsten Sitzung des Sportausschusses werden Sven Gerich und Pfeifer beantragen, einen beträchtlichen Anteil der neuen Einnahmen  den Rhine River Rhinos zur Verfügung zu stellen.

„Ich hoffe, dass auch die anderen Fraktionen im nächsten Sportausschuss den Weg unterstützen werden.“ – Rainer Pfeifer

Da der Oberbürgermeister gerade diese 50:10 Lösung mitträgt, stehen die
Zeichen gut, dass in der Sitzung des Sportausschuss es am 1. März 2018 ein großer Schritt
für die neue Saison 2018/2019 und für eine weitere Saison in der 1. Rollstuhlbasketball-
bundesliga gemacht wird.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!