Palmen am Strand, von der Decke hängende Riesenquallen – ein Wal aus Pappmache. In der Kinder und Jugendgalerie gibt es einiges zu entdecken.

Unter dem Titel „Aufgetaucht“ haben sich die Kinder der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule und der Friedrich-von-Bodelschwing-Schule in den letzten Monaten mit dem Thema Wasser und Meer beschäftigt – und sich bei ihren Arbeiten von Träumen und alldem, was auftauchen kann, inspirieren lassen.

Kinder- und Jugendausstellung, kurz gefasst

Ausstellung – „Aufgetaucht“
Wann: 14. April bis 19. Mai 2018
Öffnungszeiten: Di, Mi: 15 bis 17 Uhr, Do: 15:30 bis 17:30 Uhr, Fr: 17 bis 19 Uhr
Wo: Kinder- und Jugendgalerie, Dotzheimerstraße 99, 65197 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: frei

Mit einfachen Mitteln, mit Tüll, Farbe, Pappe … haben die 12- bis 15-Jährigen die verschiedenen Materialien zusammengestellt und den kreierten Objekten ihre persönliche Note verliehen.

Impressionen

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Hintergrund

In der Ausstellung „Aufgetaucht“ werden Objekte des Bühnenbildes der inklusiven Tanzperformance „Auftauchen“ gezeigt, sowie erste Entwürfe und Skizzen der Schüler*innen. Eine Fotodokumentation stellt einzelne Arbeitsschritte und Bilder der beiden Aufführungen dar.

Inklusives Projekt

„Auftauchen“ ist ein inklusives Projekt, bei dem 51 Schüler im Alter von 12 bis 15 Jahren der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule und der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule über ein halbes Jahr zusammen Bühnenbild, Musik und Tanz erarbeitet haben. ∆

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!