Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Rollschuhlaufen, Rollschuhläufer kostümiert auf der Bahn kniend.

Rollschuhlaufen anstelle von Eislaufen

Wiesbaden setzt auf Rollen. Die Stadtverordnetenversammlung hatte sich dafür ausgesprochen, die Fläche der Henkell-Kunsteisbahn als Rollschuhbahn frei zu geben. Mattiaqua setzt die Ideen vom 2. Dezember an um: kostenlos.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 0

Nachdem sich Wiesbaden wegen der angespannten Lage am Energiemarkt gegen eine Eisbahn-Saison 2022/23 entscheiden musste, wird auf Rollschuhlaufen umgestellt.

Ab Freitag, 2. Dezember, wird die Henkell-Kunsteisbahn freitags und samstags von 12 bis 17 Uhr unentgeltlich für den Rollschuh- und Inliner-Betrieb geöffnet. Ein Rollschuhlaufen auf der Betonfläche ist aus Sicherheitsgründen jedoch nur bei absoluter Trockenheit möglich.

Rollen statt Kufen

Bei Regen oder regennassen Fläche muss die Fläche wegen des zu niedrigen Rollreibungskoeffizienten geschlossen bleiben. Das dient nicht nur dem Schutz Einzelner, sondern auch zum Schutz des Materials. Schließlich liegen die Kugellager offen und könnten durch das Wasser ausgewaschen werden und so später rosten.

Kein verleih, kein Kiosk

Die Rollschuhbahn ersetzt in diesem Jahr aufgrund der Energiekrise die Eislauffläche und ist freitags und samstags bis ins nächste Jahr hinein geöffnet. Vor Ort werden keine Rollschuhe beziehungsweise Inliner verliehen, auch der Kiosk bleibt geschlossen. Das Angebot zur Nutzung der Bahn mit Rollschuhen resultiert aus einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung.

Symbolfoto oben ©2021 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zur Henkell-Kunsteisbahn finden Sie unter www.mattiaqua.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.