Als Spieler haben sie in Wiesbaden überzeugt. Jetzt tauschen Andre Hopp und Nicola Damiano ihr Trickot gegen den Trainingsanzug.

Die Rhine River Rhinos freuen sich zu verkünden, dass Andre Hopp und Nicola Damiano in Zukunft gemeinsam die Zügel im Team der Dickhäuter übernehmen werden. Auch wenn sich die Rhinos wünschen würden, diese Nachrichten zu einfacheren Zeiten zu verkünden und wissen, dass die Augen derzeit auf die Politik gerichtet sind, möchten Wiesbadens Rollstuhlbasketballer vor allem im Hinblick auf den Spieltag am kommenden Samstag die Zeit nutzen, positive Nachrichten zu teilen.

„Die Besetzung der Trainerposition ist elementar für unsere Entwicklung und maßgeblich für den Erfolg der Mannschaft, die wir in die Entscheidungsfindung in dieser Sache übrigens vollumfänglich mit einbezogen haben, denn auch die Mannschaft muss solch eine Lösung mittragen.“ – Mirko Korder, Manager

Hopp wechselte 2016 von den Rolling Chocolates Heidelberg nach Wiesbaden und ist seitdem präsente Kraft der Dickhäuter. Auf dem Feld kennen und lieben ihn die Fans nicht nur für seine Wurfstärke, sondern auch für seinen Kampfgeist und sein emotionales Spiel. Routinier Damiano wechselte 2019 vom HSV Varese (Italien) in die Landeshauptstadt. Durch die doppelte Staatsbürgerschaft kann er nicht nur auf Erfolge mit der italienischen, sondern auch der Schweizer Nationalmannschaft zurückblicken, wo er zuletzt bei der EM in Polen Spielertrainer Nicolas Hausammann als Co-Trainer von der Seitenlinie unterstütze.

Mit diesem Trainergespann verfügen wir über ausreichende hochklassige Erfahrung, auch wenn es mir zugegebenermaßen persönlich am Liebsten wäre, dass sich Nicola und auch Andre ausschließlich auf ihre eigene sportliche Entwicklung konzentrieren könnten.“ – Mirko Korder, Manager

Auch wenn diese Lösung unkonventionell erscheinen mag, blickt Manager Mirko Korder mit der Trainer-Entscheidung zuversichtlich auf den Saisonstart: Wir sind davon überzeugt, dass wir damit das Beste aus der jetzigen Situation herausholen und in Zusammenarbeit mit weiteren externen Analysten sowie Beratern den berechtigten hohen Ansprüchen unserer Athleten und unseren eigenen professionellen Ambitionen gerecht werden können, so Korder. 

Weitere Rhinos-Stimmen

Nicola Damiano: Ich möchte mich zuallererst beim Team und dem Management für ihr Vertrauen in mich bedanken. Es wird eine Herausforderung werden, aber ich liebe eine gute Herausforderung und ich werde ihr nicht allein entgegentreten müssen. Ich glaube, Andre und ich sind ein gutes Duo. Er kennt die deutsche Liga und alle Spieler besser als ich und er kann einen guten Gameplan vorbereiten. Und ich kann meine Erfahrung mitbringen und nicht nur eine Stimme in der Kabine sein, sondern auch an der Seitenlinie und das Spielgeschehen von der Bank beurteilen. Ich kann es gar nicht erwarten in dieses neue Abenteuer zu starten, ich freue mich wirklich. Lets go Rhinos!

Andre Hopp: Das Team und das Management haben lange zusammen gesessen und darüber diskutiert wie wir die Situation am Besten lösen können. Diese Lösung, mit mir als Spielertrainer und Nicola an der Seitenlinie bei den Spieltagen, schien für alle Beteiligten am Besten. Unter der Woche werde ich das Team mit Training und Video Analysen auf die Spieltage vorbereiten, während Nicola an den Spieltagen das Coaching von außen übernehmen wird. Alles in gemeinsamer Absprache.

Ich freue mich auf die neue Rolle und Herausforderung. Das Team unterstützt mich bei allem und bietet auch immer Hilfe an. Das schweißt uns alle noch mehr zusammen. Wir haben viele neue Spieler mit viel Erfahrung und können gemeinsam an unseren Stärken und Schwächen arbeiten. Es wird nicht ganz so einfach wie das nun klingen mag, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir uns mit dieser Lösung für die kommende Saison gut aufstellen können. (Foto: Andre Hopp und Nicola Damiano ©2020 Steffi Wunderlich)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rhine River Rhinos finden Sie unter rhine-river-rhinos.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!