Starkes Dorf: 4.489 Euro für die Anschaffung eines Feuerwehrpielgerätes für Kleinkinder. 2.427 Euro zur Sanierung des Backhauses in Welferode, und vieles mehr. Das stärkt.

Der Pott ist leer. Die Fördermittel aus dem Programm Starkes Dorf – Wir machen mit! wurden im Jahr 2019 komplett abgerufen worden: 500.000 Euro mit denen vielfältige Projekte gefördert und umgesetzt wurden. Das verkündete der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer zum Wochenende in Wiesbaden.

„Die Hessen mögen ihre Dörfer, bei uns lebt man gerne auf dem Land. Mit unserem Förderprogramm unterstützen wir das gesellschaftliche Zusammenleben vor Ort und tragen dazu bei, dass unsere Dörfer weiterhin lebenswert bleiben.“Staatsminister Axel Wintermeyer

Insgesamt wurden im Jahr 2019 mehr als 130 Anträge bewilligt. Mehr als die Hälfte davon stammen aus dem Regierungsbezirk Kassel. Weitere 45 sind im Regierungspräsidium Gießen positiv beschieden worden. In Regierungspräsidium Darmstadt wurden 16 Projekte gefördert. Mit unserem Programm fördern wir nicht nur das gesellschaftliche Zusammenleben vor Ort, wir unterstützen auch die ehrenamtliche Arbeit in den Kommunen. Die Boule-Freunde etwa, die eine neue Spielstätte im Ortskern bauen und Sitzgelegenheiten schaffen wollen. Oder das Jugendzentrum, das seine Fassade bunt gestalten will – die Projekte sind so unterschiedlich wie die Bedürfnisse vor Ort, sagte Wintermeyer.

„Ich freue mich sehr, dass die Resonanz so positiv ist. Das bestärkt uns darin, dass wir mit der Förderung goldrichtig liegen. Deshalb hat die Hessische Landesregierung kürzlich beschlossen, das Programm in den nächsten Jahren fortzuführen“ Staatsminister Axel Wintermeyer

Gefördert werden Maßnahmen, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes bzw. eines Ortsteils stärken, den Zusammenhalt der Generationen fördern und die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren verbessern. So können zum Beispiel die Gestaltung eines Platzes, das Aufstellen einer Bank aber auch das gemeinsame Errichten eines Spiel- oder eines Grillplatzes unterstützt werden. Der jeweilige Zuschuss bewegt sich zwischen 1.000 Euro und 5.000 Euro. Kommunen, Vereine, Verbände und Freiwilligenagenturen können Anträge stellen. „Für 96 Prozent aller Hessen ist Heimat wichtig. Mit unserem Programm tragen wir als Hessische Landesregierung dazu bei, dass das Leben und der Zusammenhalt vor Ort gestärkt werden. Ich freue mich über weitere Projekte im kommenden Jahr“, so der Chef der Staatskanzlei. (Bild: ©2019 Flickr | Dierk Schaefer)

Weitere Nachrichten aus dem Land Hessen lesen Sie hier.

Den Flyer mit allen Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

Die Förderrichtlinien gibt es hier zum Download.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!