Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Gert-Uwe Mende, Hendrik Schmehl. Patricia Eck und Alexander Hofmann

Patricia Eck und Hendrik Schmehl kandidieren für den hauptamtlichen Magistrat

Wiesbaden wählt: Wer wird neues Mitglied im hauptamtlichen Magistrat? Die SPD hat ihre Kandidaten benannt und stellt sich der Wahl am 2. Mai. Erfahren Sie mehr über die Bewerber und ihre Pläne für die Bereiche Soziales, Finanzen, Schule und Kultur.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 0

Der hauptamtliche Magistrat ist das oberste Verwaltungsorgan von Wiesbaden. Er sorgt mit dafür, dass die Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung umgesetzt werden.

Die Wahl des hauptamtlichen Magistrats rückt näher. Nachdem die Christdemokraten Anfang April bereits die Weichen auf Kampf gestellt und ihre Kandidaten präsentiert hatte, hatte die Wiesbadener SPD kurz vor Ostern nachgezogen und ihre Personalvorschläge für den hauptamtlichen Magistrat bekanntgegeben. Die langjährige Parteivorsitzende Patricia Eck soll als Sozialdezernentin und der Fraktionsvorsitzende Hendrik Schmehl für Finanzen, Schule und Kultur benannt werden. Die Mitglieder der SPD Wiesbaden bestätigten den Personalvorschlag mit 81,6 bzw. 93,3 Prozent der Stimmen. Beide werden sich nun auf der Stadtverordnetenversammlung am 2. Mai zur Wahl stellen.

Bekannte Gesichter

Die promovierte Pädagogin Patricia Eck bringt durch ihre langjährige Erfahrung als Fachreferentin im Sozialdezernat optimale Voraussetzungen für die Aufgaben der Sozialdezernentin mit. Hendrik Schmehl, promovierter Historiker, führt die SPD-Fraktion im Rathaus als Vorsitzender und Geschäftsführer und ist seit 2013 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.

Bürgernahe, moderne und digitale

In ihrer Rede skizzierte Patricia Eck die erfolgreiche Arbeit des Sozialdezernats in Wiesbaden und sprach sich für die Fortsetzung der engen Zusammenarbeit mit Vereinen, Organisationen und Wohlfahrtsverbänden aus. Sie betonte die Notwendigkeit, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und eine bürgernahe, moderne und digitale Verwaltung weiter auszubauen.

Investitionen

Hendrik Schmehl verwies in seiner Bewerbungsrede auf die bestehenden Erfolge im Schulbau und das gute Miteinander von Kulturschaffenden, Stadtpolitik und Stadtverwaltung sowie das gewachsene Vertrauen zwischen den Akteuren. Er betonte die Bedeutung weiterer Investitionen in die Bildung und die Suche nach einer Nutzung für die Walhalla. Mit Blick auf den städtischen Haushalt betonte er, dass Spielräume gefunden werden können, um das Ziel einer Haushaltsgenehmigung zu erreichen, ohne Kürzungen im sozialen Netz der Stadt vorzunehmen.

Die Wahl des hauptamtlichen Magistrats findet am 2. Mai statt.

Foto oben ©2021 Lukas Schnabel

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite der SPD Wiesbaden finden Sie unter www.spd-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.