Dr. Thomas Schäfer war ein erfolgreicher, kompetenter und über die Ländergrenzen hinaus respektierter Finanzminister. Schweren Herzens übernimmt Michael Boddenberg sein Amt.

Michael Boddenberg wird neuer Hessischer Finanzminister. Das teilte Ministerpräsident Volker Bouffier heute in Wiesbaden mit und übergab dem bisherigen CDU-Fraktionsvorsitzenden gleichzeitig die Ernennungsurkunde. Der Frankfurter CDU-Politiker folgt damit Dr. Thomas Schäfer, der am Samstag unter tragischen Umständen zu Tode gekommen ist.

„Wir sind alle noch fassungslos über den Tod von Dr. Schäfer. Doch wir müssen gerade in diesen schweren Zeiten handlungsfähig bleiben. Der Finanzminister und das Finanzministerium nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Michael Boddenberg bringt Sachverstand, Erfahrung und Durchsetzungskraft mit, um in dieser Krise das Amt und die Aufgaben des Finanzministers erfolgreich meistern zu können.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Der Regierungschef hob die lange und breite ökonomische und politische Erfahrung von Michael Boddenberg hervor. Als Kommunalpolitiker, Landtagsabgeordneter, CDU-Generalsekretär und Minister für Bundesangelegenheiten sei Boddenberg in allen Feldern der Politik zu Hause, so der Ministerpräsident. Zugleich verfüge er aufgrund seiner Ausbildung und seiner beruflichen Tätigkeit über fundierte wirtschaftspolitische Erfahrungen und eine allseits geschätzte persönliche Integrität, betonte Bouffier.

„Seit 2014 war Michael Boddenberg CDU-Fraktionsvorsitzender und wesentlicher Stabilisator der schwarz-grünen Koalition. Er hat großen Anteil an unserer erfolgreichen Zusammenarbeit.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Boddenberg selbst erklärte, er bedauere die Umstände, unter denen er jetzt in das Amt komme und habe großen Respekt vor dieser Aufgabe. „Wir müssen uns jetzt alle in die Pflicht nehmen lassen, um in dieser kritischen Situation den Menschen zu helfen und ihnen Zuversicht zu geben.“ Aus diesem Grund nehme er die Herausforderungen, die jetzt auf ihn zu kommen, gerne an, so Boddenberg.

Über Michael Boddenberg

Michael Boddenberg ist 1959 in Altenrath geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Lehre als Metzger und machte 1983 seinen Meister im Fleischerhandwerk. Von 1984 bis 1989 ist er Mitglied der Geschäftsleitung der Mainfrost Tiefkühlkost GmbH. Im Jahr 1990 gründete er den Juniorenverband des Deutschen Fleischerhandwerks e.V.

In den Jahren 1989–2009 war Boddenberg als Leiter der privaten Frankfurter Fleischer und Bäcker Fachschule J. A. Heyne tätig. Zwischen 1995 und 2002 war Boddenberg Geschäftsführer und Gesellschafter der Fleischfeinkost Schäfer GmbH. Seit 2005 ist er geschäftsführender Gesellschafter der J.A. Heyne GmbH & Co. KG.

Seit 1988 ist Boddenberg Mitglied der CDU. Vom 1. April 2001 bis zum 5. Februar 2009 war er als Generalsekretär und Geschäftsführer der CDU Hessen tätig. Von 1993 bis 1999 war Boddenberg als ehrenamtlicher Stadtrat Mitglied des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main. Er ist seit dem 5. April 1999 Mitglied des Hessischen Landtages. Boddenberg war in der Zeit von 1999 bis 2009 Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr und zwischen 2004 und 2009 wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. In den Jahren 2012 und 2013 gehörte Michael Boddenberg dem Vermittlungsausschuss des Deutschen Bundestags und dem Bundesrat an. Im März 2009 übergab er das Amt des Generalsekretärs an Peter Beuth, nachdem er zum Minister ernannt worden war. ∆

Weitere Nachrichten aus Hessen lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Hessischen Staatskanzlei finden Sie unter staatskanzlei.hessen.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!