Was passiert mit unserem Müll? Wird die Deponie nur als Endlager genutzt? Wiesbadens Entsorgungsbetriebe ELW klären auf. Antworten gibt es bei einer Führung über die Deponie.

Stinkende Müllberge, beißender Geruch, glibbernder Schleim. Jeder hat andere Vorstellungen von Müll und der damit verbundenen Abfallwirtschaft. Das es in Wirklichkeit aber ganz anders ist, davon können sich die Teilnehmer bei einer Führung über die Deponie Dyckerhoffbruch selbst überzeugen.

Deponie Dyckerhoffbruch, kurz gefasst

Führung  – über die Deponie Dyckerhoffbruch
Wann: Freitag, 11. Oktober 2019, ab 14:00 Uhr
Wo: Deponie Dyckerhoffbruch, Deponiestraße 15, Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Teilnahme: frei

Auch wenn die Führung rund zwei Stunden dauert. Den eigentlichen Abfall gibt es für die Teilnehmer nur in der Abfallumschlaganlage zu sehen. Dort werden die Abfälle gesammelt, umgeladen und den jeweiligen Verwertungsabteilungen zugeführt. Wer glaubt, das war es dann, der irrt. Wiesbadens Deponie bietet viel mehr, denn das Deponiegelände ist auch ein wichtiger Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten und darüber hinaus ein guter Standort zur Energiegewinnung.

Deponielehrpfad

Durch die Führung erhalten die Teilnehmer einen guten Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Umgangs mit Abfällen. Im Mittelpunkt der Führung steht der Deponielehrpfad. Anhand von zahlreichen Schautafeln wird die Entwicklung einer Hausmülldeponie anschaulich präsentiert. Die Themen reichen von der umweltgerechten Entsorgung von Abfällen über Emissionen, Geologie und Hydrologie bis zum möglichen Rückbau eines Deponieabschnitts. So haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, direkt vor Ort die Wechselbeziehungen zwischen Luft, Wasser, Boden und den abgelagerten Abfällen zu verstehen.

Anmeldung erbeten

Die Führung findet zum größten Teil in einem Bus statt. Über den Deponielehrpfad geht es zu Fuß. Wer sich für die kostenfreie Veranstaltung interessiert, kann sich unter (0611) 318802 anmelden.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsteil Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite der Deponie Dyckerhoffbruch finden Sie hier.

MerkenMerken

MerkenMerken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!