„Mach das Flutlicht an, sie kommen gleich raus und dann kann die Show losgehen! Und sie sind nicht allein, denn wir sind dabei …“

Wie die Rockgruppe Die Toten Hosen in ihrem Song Auswärtsspiel der nächsten Partie entgegenfiebert, so fiebern die Jungs von Trainer Rüdiger Rehm ihrem nächsten Gegner entgegen.

SV Wiesbaden Wehen (SVWW), kurz gefasst

Was: SV Wehen Wiesbaden – Sportfreunde Lotte
Wann: Dienstag, 6. März 2018, 19:00 Uhr
Wo: Brita Arena, Berliner Str. 9, 65189 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: ab 4,00 Euro

Wenn in der Brita-Arena das Flutlicht angeht, ist Spannung garantiert. Wie etwa beim letzten Flutlichtduell, dem 1:1 Unentschieden gegen den Karlsruher SC Anfang Februar. Nach dem kurzfristigen Ausfall der Partie gegen den Chemnitzer FC am vergangenen Wochenende, will der SVWW im Abendspiel wieder ins Ligageschehen eingreifen.

„Sie hätten es verdient gehabt, Karlsruhe zu schlagen. Lotte war die bessere Mannschaft mit mehr Chancen.“ – Rüdiger Rehm, Trainer SVWW

Die Rot-Schwarzen sind vor dem kommenden Gegner aus dem Tecklenburger Land gewarnt. Auch die Sportfreunde trotzten dem Karlsruher SC ein 1:1-Unentschieden ab – am vergangenem Wochenende. Sportlich wird die Aufgabe gegen den Tabellensechzehnten anspruchsvoll, denn gleich vier gesperrte Spieler kehren in den Kader von VfL-Trainer Andreas Golombek zurück.

„Lotte ist eine Wundertüte – Deshalb ist es wichtig, sich auf sich selbst zu konzentrieren und sein Ding zu machen.“ – Rüdiger Rehm, Trainer SVWW

Erfreulich entwickelt sich die Personalsituation beim SVWW. Alle Feldspieler standen zum Wochenstart auf dem Platz. Trotzdem, für einen Einsatz am Dienstagabend fehlt einigen noch die nötige Frische. Für die zuletzt angeschlagenen Defensivspieler Steven Ruprecht und Sebastian Mrowca ist die Partie noch zu früh. Dafür stößt Niklas Dams nach überstandener Krankheit wieder zum Kader dazu

„Die Bodenverhältnisse lassen es derzeit nicht zu, viel Fußball zu spielen. Da muss man kämpfen und dagegen halten.“ – Rüdiger Rehm, Trainer SVWW

Den Zuschauern verspricht Rüdiger Rehm  einen engagierten Auftritt seiner Mannschaft: Wir werden fighten und intensiv spielen, das kann immer, egal wie der Platz ist. Wir müssen die entscheidenden Situationen erkennen, um den Gegner in die Falle zu locken. Dabei erwartet der Coach der Rot-Schwarzen von seinem Team konzentrierte 90 Minuten.

Bus-Umleitung Linie 27

Wegen des Heimspiels von SVWW in der Brita-Arena fährt im übrigen die Linie 27 am Dienstag von 17 bis voraussichtlich 21 Uhr nach der Haltestelle Statistisches Bundesamt nicht in die Wettinerstraße, sondern weiter geradeaus über den Gustav-Stresemann-Ring und über die Berliner Straße rechts in die Friedenstraße, in den Siegfriedring und in die Brunhildenstraße zur Abfahrtshaltestelle Berufsschulzentrum in der Welfenstraße.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!