Als Jugendlicher floh Stanišic aus Bosnien nach Deutschland: In Wiesbaden wird er vielleicht von seiner Lust des Abschweifens berichten – und klar sagen, dass er kein Balkanschriftsteller sein will – oder doch?

Ein Was-Wäre-Wenn stand im Raum, als Saša Stanišic vor zwei Jahren im Zürcher Literaturhaus die erste von drei Poetikvorlesungen gab. Wären die Zustände 1992 so restriktiv gewesen wie an den EU-Außengrenzen heute, hätte die Flucht seiner Familie in Ungarn geendet… Heimat – Herkunft. Artverwandt.

„Fallensteller“ und „Herkunft“

Saša Stanišic ist der neue Poetikdozent der Hochschule RheinMain und der Landeshauptstadt Wiesbaden. Der 1978 in Višegrad, ehemals Jugoslawien, geborene Schriftsteller lebt seit 1992 in Deutschland und hat – neben anderen Werken – mehrere Bücher veröffentlicht: die zwei Romane Wie der Soldat das Grammofon repariert, 2006, und Vor dem Fest, 2014 – sowie einen Band mit Erzählungen, Fallensteller, 2016 und den Roman Herkunft, sein jüngstes Werk.

Ausgezeichnet

Stanišic lebt und „arbeitet“ in Hamburg. Für seine Werke wurde Staniši? zuletzt mit dem Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen, dem Rheingauer Literatur Preis sowie dem Preis der Leipziger Buchmesse 2014 ausgezeichnet. Aktuell ist er mit Herkunft für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Termine

Ein Autor stellt sich vor

Saša Stanišic im Gespräch mit Prof. Dr. Michael May

Donnerstag, 13. Februar 2020, 12:15 Uhr
Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Campus Kurt-Schumacher-Ring 18, A-Gebäude
Clemens-Klockner-Saal, Raum 420, 3. Stock

Vorlesungen
Mittwoch, 19. Februar 2020, 19:30 Uhr

Mittwoch, 29. April 2020, 19:30 Uhr
Hochschul- und Landesbibliothek

Rheinstraße 55-57

Lesungen
Donnerstag, 02. April 2020, 19:30 Uhr
Mittwoch, 13. Mai 2020, 19:30 Uhr
Literaturhaus der Stadt Wiesbaden

Villa Clementine, Frankfurter Str. 1

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zur  Poetikdozentur der Hochschule RheinMain finden Sie unter www.hs-rm.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!