Die Blätter von Ahorn und Kastanie sind leicht auseinanderzuhalten. Bei der Linde und Birke wird es kniffeliger. Die eine ist pelzig, die andere nicht. Pelzig? Sind Birken für den Winter besser gewappnet?

Die Beschaffenheit des Stammes, Verästelungen, die Blätter, Knospen, Blüten und Farben sind markante Kennzeichen. In Wiesbaden kommen kleine Plaketten hinzu, mit denen die Zuordnung von Kastanie & Co leichter fällt. Denn jeder Baum hat seine Nummer und ist  registriert. Mit der passenden Nummer könnten Sie demnach beim Umweltamt anrufen und fragen.

Natur-Erleben, kurz gefasst

Erwachsenenprogramms – „Bestimmung von Bäumen“
Wann: Samstag, 7. Dezember,  11:00 bis 13: 00 Uhr
Wo: Tierpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Treffpunkt: Haupteingang
Kosten: 10,00 Euro

Fragen und Anmeldung per E-Mail an Carolin Dreesmann, carolin.dreesmann@biotopics.de.

In der Fasanerie ist das nicht so. Dort gibt es gut geschult Mitarbeiter. Die Naturpädagogen im Tier- und Pflanzenpark Fasanerie kennen sich bestens aus. Sie wissen die markanten Merkmale der heimischen Bäume. Gerne erklären Sie, warum die Bäume gerade jetzt ihr Kleid verlieren. Welche der Bedeutung der grüne Blattfarbstoff hat. Wie und ob Bäume im Winter die Energie des Sonnenlichtes einfangen. Funktioniert die Photosynthese auch im Winter – bei Nadelbäumen? Tragen Nadelbäume Blätter?

Blätter des Winters

Ja, auch Nadelbäume haben Blätter und Knospen. Die Blattform der Nadelbäume gilt bei der winterlichen Kälte als Schutzeinrichtung gegen Wasserverlust – wegen der reduzierten Oberfläche, den aufgelagerten Wachsschichten und den dicken oder eingesenkten Spaltöffnungen. Fichte, Kiefern, Lärche oder Zedern – auch unter den Nadelbäumen gibt es viele Arten.

Die Fasanerie bittet darum, auf eine Anreise mit dem Auto zu verzichten und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Tier- und Pflanzenpart Fasanerie

Die Fasanerie ist eine 25 Hektar große Anlage zwischen Aar- und Klarenthaler Straße. Einst war sie ein Gehege für fürstliche Jagden. Heute ist sie ein beliebtes Ziel für Erholungsuchende. Die Fasanerie ist bei kostenlosen Eintritt  durchgehend von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, im Sommer (April bis Oktober) bis 18:00 Uhr. Die Fütterung ist nur mit in der Fasanerie erhältlichem Futter, bei Schafen, Ziegen und Hirschen erlaubt. (©2019 Flickr | satleeixn | CC BY-SA 2.0)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Kohlheck lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie finden Sie unter fasanerie.net.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!