Nach der Zeit der Skandale ist die 41-Jährige Daniela Georgi für CDU angetreten, um frischen Gesichtern einen Neuanfang zu wagen. Es scheint der Fraktionsvorsitzenden zu gelingen, in doppelter Hinsicht.

Mit Daniela Georgi hat die CDU bei den Kommunalwahlen zum ersten Mal als Spitzenkandidatin eine Frau ins Rennen geschickt. Zusammen mit ihrem Team hat auch sie Anteil daran, dass Stadtverordnetenversammlung jünger und bürgernäher geworden ist. Politik findet die 41-jährige Mutter von zwei Kindern schon zu Schulzeiten interessant. Nach dem Abitur an der Diltheyschule geht sie nach Mainz um dort Politik, Soziologie und Philosophie zu studieren. 2006 wird sie Parteimitglied und von 2015 an setzt sie sich für die Bürger im Rheingauviertel-Hollerborn ein. Im Ortsbeirat macht sie Politik für ihr Viertel und in der Stadtverordnetenversammlung die Stadt, eigentlich dasselbe, nur eben ein bisschen größer. Mit über 28000 Stimmen hat sich Georgi am 29. April als Spitzenkandidatin durchgesetzt. Zusammen  mit den 19 Stadtverordneten der CDU in die Stadtverordnetenversammlung eingezogen. Wir haben im Vorfeld der konstituierenden Sitzung mit ihr gesprochen, nicht über ihre politischen Ziele, sondern über Daniela Georgi ganz privat.

Interview mal anders

An einem Abend ohne Strom, würden Sie …
Bei Kerzenschein ein spannendes Buch lesen.

Was gibt Ihnen Energie?
Sport.

Ihr größter Erfolg?
Meine Familie.

Was möchten Sie unbedingt noch ausprobieren?
Weiter die Welt entdecken, z.B. durch die Atacama-Wüste fahren, in Nepal wandern oder den Sonnenaufgang in Machu Picchu anschauen.

Ihr Trick Schlafmangel zu verbergen:
Kaffee kombiniert mit einer Sonnenbrille.

Wie beginnen Sie Ihren Tag am liebsten?
Mit einer Tasse Kaffee und einem guten Frühstück.

Ihre beste Eigenschaft?
Meine effiziente Arbeitsweise und meine Beharrlichkeit.

Wenn Sie ein Tier wären, welches wären Sie?
Eine Schildkröte – einfach, weil es meine Lieblingstiere sind.

Die ersten drei Dinge, die Ihnen zum Stichwort „Kindheit“ einfallen:
Urlaub in Italien, Omas gutes Essen, Geborgenheit.

Wenn Ihr Leben verfilmt werden würde, wer würde Sie spielen?
Uma Thurman.

Wären Sie gerne berühmt? Warum nicht?
Nein, weil ich gerne einfach unerkannt durch die Straßen laufe.

Ihre liebste Freizeitbeschäftigung?
Zeit mit meiner Familie verbringen.

Der schönste Ort, den Sie je besucht haben?
Lhasa/Tibet.

Worüber haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht?
Über Bastian Pastewka.

Auf was freuen Sie sich im Frühjahr am meisten?
Darauf, die Winterschuhe gegen Sneakers zu tauschen und darauf, dass alles wieder anfängt zu blühen.

Können Sie tanzen?
Kommt auf das Lied an.

Ihr Lieblingsessen?
Ente mit grünem Thai-Curry.

Kochen Sie selbst?
Selten, mein Mann übernimmt das.

〈〈 Alle 81 Wiesbadener Stadtverordneten im Schnelldurchlauf    〉〉

Foto ©2021 CDU

Weitere Nachrichten zum Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite der CDU-Rathausfraktion Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!