Vor 33 Jahren haben die Menschen in der DDR mit friedlichen Protesten den Grundstein zur Wiedervereinigung gelegt. Am 29. September 199o  trat sie in Kraft. Seit dem gilt der 3. Oktober as Tag der Deutschen Einheit.

Europastaatssekretär Uwe Becker wird auf Einladung des deutschen Botschafters in Rom, Viktor Elbling, zum Tag der Deutschen Einheit in die italienische Hauptstadt reisen. Traditionell richtet die Botschaft am 3. Oktober einen Empfang in Zusammenarbeit mit einem Partnerland aus. In diesem Jahr ist Hessen der Mitveranstalter. Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit stünden ganz im Zeichen der hessisch-italienischen Freundschaft. Hessen wolle den Feiertag nicht nur nutzen, um unsere langjährige Partnerschaft mit unserer Partnerregion Emilia-Romagna zu vertiefen, sondern auch, um in Italien die kulturelle, wirtschaftliche und gesellschaftliche Vielfalt Hessens vorzustellen, sagte der Europastaatssekretär. Er freue sich auf einen Austausch in freundschaftlicher Atmosphäre und bedanke sich herzlich für die Einladung.

„Eine gute Zukunft haben wir nur, wenn wir zusammenstehen. Dabei ist die Stärkung der Beziehungen zu unseren europäischen Nachbarn sehr wichtig.“ – Uwe Becker

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und die damit verbundene Energiekrise seien derzeit besonders herausfordernd für die gesamte europäische Gemeinschaft. Aus diesem Grund hob Becker die Bedeutung des länderübergreifenden Zusammenhalts hervor. Den Hessen und der Landesregierung sei klar, dass der Krieg mitten im Herzen von Europa von keinem Land alleine gelöst werden könne.

„Wir feiern in diesem Jahr nicht nur 30 Jahre Partnerschaft mit der Region Emilia-Romagna, sondern eine enge Verbundenheit zu unseren italienischen Freunden.“ – Uwe Becker

Hessen sei das Land mit der ältesten bestehenden formalen Partnerschaft zu einer italienischen Region. 16 kommunale Partnerschaften sowie zahlreiche Hochschulkooperationen, Jugendbegegnungen und Schulpartnerschaften festigten die Länderfreundschaft. Weitere wichtige Felder der Zusammenarbeit seien die Bereiche Wirtschaft, Umwelt und Soziales, erläuterte der Europastaatssekretär.

Der deutsche Botschafter in Rom, Viktor Elbling, erklärte anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit: Wir feiern am heutigen Tag nicht nur die deutsche Wiedervereinigung. Wir feiern den Fall des Eisernen Vorhangs, die wiedergewonnene Einheit Europas und die Unabhängigkeit, Demokratie und Freiheit aller Staaten in Europa.

„In diesem Jahr sind wir Europäer, wir Deutsche und Italiener, dabei in Gedanken bei unseren Freunden in der Ukraine. Sie sind Teil unseres Europas, die Werte, die sie in ihrem heroischen Freiheitskampf verteidigen, sind die unsrigen.“ – Viktor Elbling

Auf seiner Reise wird Europastaatssekretär Uwe Becker mit Akteuren vor Ort das Gespräch suchen, um sich über gemeinsame Herausforderungen auszutauschen. Aus diesem Grund hat das Land Hessen Vertreter aus Politik, Hochschule, Medien und von deutschen Stiftungen in Rom zu einem gemeinsamen Mittagessen am 3. Oktober eingeladen. Der offizielle Empfang zum Tag der Deutschen Einheit findet am Abend in der Residenz des Botschafters statt und kann ab 19:10 Uhr live auf www.facebook.com/hessen.de verfolgt werden. Neben den Reden von Europastaatssekretär Uwe Becker, von Botschafter Viktor Elbling und des Emilia-Romagna-Regionalpräsidenten Stefano Bonaccini ist ein Rundgang über das Festgelände geplant.

Foto oben ©2022 Hessische Staatskanzei

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Eine Internetseite zum Tag der Deutschen Einheit finden Sie unter www.tag-der-deutschen-einheit.de.

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!