Stadt und Bund geben Tipps für den Notfall. Was Sie stets griffbereit verpackt haben sollten. Welche Vorräte in welchen Mengen zu Hause in den Regalen stehen sollten. Vorbereitung hilft in Gefahrenlagen und bei Naturkatastrophen Zeit sparen.

Die internationale Politik ist erfolgreich. Seit Dezember verhält sich Russlands Präsident Wladimir Putin zurückhaltender und relativiert die Gefahr für einen Atomkrieg. Russland werde seine Atomwaffen nicht für einen Erstschlag einsetzen, sagte er am 7. Dezember 2022. Die russische Militärstrategie sehe dies nur vor, wenn gegen das Land ein Angriff verübt werde. „Dann schlagen wir als Antwort zurück!“ Was genau das bedeutet, dafür fehlt jede Vorstellungskraft, weshalb sich viele weiterhin in ihrer Angst bestätigt und seit Monaten in die Zeiten des kalten Krieges zurückversetzt fühlen. Unter den Jüngeren fehlt dafür meist jede Vorstellung. Zumindest solange, bis sie vor leeren Regalen im Supermarkt stehen, oder wie viele andere, auf Medikamente warten.

Welche Gesetze und Rechtsvorschriften regeln den Katastrophenschutz? – Es gibt zahlreiche Gesetze und Rechtsvorschriften, die den Katastrophenschutz regeln. Das Hessische Brand- und Katastrophenschutzgesetz (HBKG) regelt den Katastrophenschutz in Hessen. Darüber hinaus können Sie die wichtigsten Pläne, Vorschriften und Handlungsempfehlungen in der → Infothek Katastrophenschutz beim Hessischen Innenministerium einsehen.

Es ist nicht nur der Krieg der uns umtreibt. Wie zuletzt Corona gezeigt hat, gibt es andere Gefahren, für die es sich vorzubeugen gilt. In einer Pressemitteilung  der Landeshauptstadt Wiesbden heißt es am Morgen: Extreme Wetterlagen, ein großflächiger Stromausfall oder Brände: Es gibt verschiedene Notsituationen, die unerwartet eintreten können, und informiert darüber, dass die Stadt auf Ihrer Internetseite unter dem Schlagwort Bevölkerungsschgutz – Notfallversorgung Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengefasst hat, wie sich und Bürger auf oben genannte Ausnahmesituationen vorbereiten können.

Wo finde ich Informationen zur Strom- und Gas-Versorgung in Wiesbaden? – Bei → ESWE Versorgung, der → Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH (sw netz) und der → Mainzer Netze GmbH finden Sie unter anderem Antworten auf folgende Fragen: Welche Maßnahmen sind für eine Gasmangellage vorgesehen? Wer zählt neben Privathaushalten zu den geschützten Kunden? Die Alarmstufe aus dem Notfallplan Gas wurde ausgerufen – was bedeutet das für mich als Privaterbraucher?

Bei allgemeinen Fragen verweist die Stadt auf die entsprechenden Materialien des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Fragen mit lokalen Charakter wie  (1) Wo finde ich Informationen zur Strom- und Gas-Versorgung in Wiesbaden? oder (2) 11. Wo finde ich Notbrunnen?  werden auf der Seite beantwortet, beziehungsweise können mit einem PDF heruntergeladen werden. Das Dokument trägt den Namen FAQs – Antworten auf häufige Fragen.

Wo finde ich Notbrunnen? – In Wiesbaden gibt es 33 Notbrunnen. Sie sollen in einer Notsituation Menschen mit Trinkwasser versorgen. Notbrunnen fallen unter die kritische Infrastruktur. Aus diesem Grund werden ihre Standorte im Vorfeld nicht bekannt gegeben. Im Notfall informiert die Untere Katastrophenschutzbehörde rechtzeitig darüber, wo sich die Notbrunnen befinden.

Ein großflächiger und/oder länger anhaltender Stromausfall in Wiesbaden ist laut der Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH (sw netz) und Mainzer Netze GmbH extrem unwahrscheinlich. Sollte es trotzdem dazukommen, können Rettungs- und Einsatzkräfte nicht allen Unternehmen, Einrichtungen sowie Bürgern in Wiesbaden gleichzeitig helfen. Es ist daher wichtig, eigene Vorkehrungen zu treffen. Es ist zum Beispiel hilfreich, einen Vorrat an Lebensmitteln und Getränken zu besitzen. Vorräte können auch in anderen Situationen hilfreich sein, in denen Menschen ihre Wohnungen oder Häuser nicht verlassen können, zum Beispiel bei einem starken Unwetter, Hochwasser oder starkem Schneefall und Glätte. Gleiches gilt, wenn Personen aufgrund einer akuten Erkrankung im Bett bleiben müssen.

Meinungsumfrage

Krieg, Energiekrise, Stromausfall, Naturkatastrophen. Es gibt verschiedene Situationen, bei denen es sich lohnt, vorbereitet zu sein. Haben Sie Vorräte im Schrank? Ist ihre Tasche gepackt?
×

Foto oben ©2022 Pixabay

Weitere Nachrichten aus den Ortsbezirken Mitte lesen Sie hier.

Eine Checkliste für den Notfall finden Sie auf Internetseite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz unter www.bbk.bund.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!