Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Fachkräfte in Wiesbaden begrüßt

Fachkräfte für Wiesbaden

15 junge Menschen indischer Herkunft sind seit Anfang Januar in Wiesbaden. Bewusst haben ie sich für ein Leben und eine Ausbildung in Deutschland entschieden – nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr und Spracherwerb, beginnt diese 2024.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 0

Wider dem Fachkräftemangel. Das Amt für Zuwanderung und Integration begrüßt 15 junge Menschen aus Indien.

Vergangenen Mittwoch wurden im Amt für Zuwanderung in den Räumen der Integrationsabteilung 15 indische Staatsbürger am Anfang ihrer Beruflichen Laufbahn empfangen. Die Gruppe wird ein zusammen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) am Wiesbadener St. Josefs-Hospital ableisten – und parallel dazu die deutsche Sprache lernen.

Wiesbadener Servicestelle Deutsch

Zusammen mit der Wiesbadener Servicestelle Deutsch (WSD) haben die Teilnehmenden einem kurzen Einstufungstest gemacht. Begleitet von Maia Oschmann, Projektleiterin der WSD, wurden die Teilnehmenden direkt für einen berufsbezogenen Deutschkurs beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge angemeldet. Der Kurs soll die 13 Frauen und zwei Männern, auf ihre Ausbildung zu Pflegefachkraft vorbereiten. Bis zum Ausbildungsstart im kommenden Oktober sie außerdem im Rahmen eines FSJ für Hilfstätigkeiten auf verschiedenen Stationen im St. Josefs-Hospital eingesetzt.

„Auch wenn die jungen Menschen, die seit Anfang Januar in Wiesbaden sind, bereits solide Deutschkenntnisse besitzen, ist es wichtig, sie weiter sprachlich zu fördern.“ – Rebecca Rosen

Das FSJ gibt den 15 indischen Staatsbürgern, die seit Anfang des Jahres in Wiesbaden sind, erste Einblicke in ihre künftige Ausbildung. Rebecca Rosen, Referentin Personalentwicklung des St. Josefs-Hospitals, erklärt, dass die Ausbildung anspruchsvoll sei – allein im ersten Jahr seien von den Auszubildenden 18 Leistungsnachweise zu erbringen. Sei begrüßt daher das Vorgehen und den berufsbezogene Deutschkurs, der für die Gruppe im Februar bei fresko e.V. beginnt. Die Teilnehmenden werden dort gemeinsam unterrichtet und für die Unterrichtszeit von ihrer Tätigkeit im Krankenhaus freigestellt.

„Chapeau! Bei dem Projekt werden gemeinwohlorientierte Möglichkeiten mit Integrationsmaßnahmen und gezielter Berufsförderung vereint, um Fachkräfte zu gewinnen.“ – Christoph Manjuar

Ebenfalls informierte Ivanka Mrše, Koordinatorin Deutscherwerb im Amt für Zuwanderung und Integration, über die städtischen Angebote für Neuzugewanderte. So können sich Zugewanderte im Rahmen des Wegweisers Willkommen in Wiesbaden über wichtige Institutionen und Anlaufstellen zu verschiedenen Lebensbereichen informieren. Wiesbadens Integrationsdezernent Christoph Manjura freut sich, dass sich 15 junge Menschen aus einem fernen Land und einer anderen Kultur für ein Leben und Arbeiten in Wiesbaden entschieden haben

Foto oben ©2023 Fachkräfte aus Indien

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Weitere Informationen zum Projekt WieWeiser finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.