2502 Coronafälle in Italien. 212 Fälle in Frankreich… und 262 Fälle in Deutschland. Nachdem die ITB in Berlin oder die Musikmesse in Frankfurt abgesagt wurde, trifft es die Euro- und Champions League im Basketball.

Mit Bedauern hat die Spielleitung der IWBF Europe heute die Spielrunde der  EuroLeague und Champions League am kommenden Wochenende abgesagt. Wegen der aktuellen Situation zum Coronavirus (CORVID-19) sei es nicht zu verantworten diese vom 12.  bis 15. März durchzuführen. Von der Absage sind auch die Rhine River Rhinos betroffen, die in Le Puy, Frankreich an der Vorrunde der EuroLeague teilgenommen hätten. Die Rhine River Rhinos bedauern diese Entscheidung, da die Vorfreude auf das internationale Turnier bereits groß war, verstehen die Entscheidung der Spielleitung zur Sicherheit der Athleten und Delegierten aber natürlich.

Manager Mirko Korder: Heute um die Mittagszeit herum erhielten wir eine Mail von der Internationalen Spielleitung mit der Information, dass alle Eurocup und Champions League Vorrunden im März gecancelt wurden inklusive der  zugehörigen Pressemitteilung von IWBF Europe President Walter Pfaller.  Hieraus wurde ersichtlich, dass die IWBF Europe diese schwere Entscheidung aufgrund der aktuellen Corona Virus Entwicklungen und den daraus resultierenden Sicherheitsbedenken in Absprache mit den entsprechenden Verbänden und unter Berücksichtigung der jeweiligen Situationen in den einzelnen teilnehmenden Ländern zum Schutz der Athleten, der Offiziellen und der Basketball Community insgesamt, getroffen hat. Wenngleich wir die Folgen sehr bedauern, sind wir natürlich sicher, dass diese Entscheidung nicht leichtfertig sondern wohl überlegt unter Berücksichtigung der Gesamtumstände getroffen wurde und die genannten Gründe zutreffend sind. Der IWBF Europe ist hier definitiv kein Vorwurf zu machen, denn sie sind hier, meiner persönlichen Einschätzung nach, lediglich ihrer Verantwortung nachgekommen. Erschwerend kommt hinzu, dass so ein Szenario sicher nicht tagtäglich für die betreffenden Entscheidern ist und man auch nicht für alle Eventualitäten einen passenden Plan B in der Schublade haben kann. Es gibt wohl kein gutes Timing für solch ein Ereignis. Allerdings ist das für die Rhinos jetzt besonders bitter, da wir gerade in der aktuellen Saison über eine sehr leistungsfähige Mannschaft verfügen, alle hochmotiviert sind und an das Erreichen einer Finalrunde fest geglaubt haben. Aber nun warten wir erstmal ab, denn so wie aus der Pressemitteilung zu entnehmen war, ist -zumindest vorerst – nicht das ganze Turnier abgesagt. Wir hoffen, dass sich in den nächsten Tagen eine Lösung finden lässt.

Sobald Informationen über den weiteren Verlauf bekannt gegeben werden, werden wir Sie informieren.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rhine River Rhinos finden Sie unter rhine-river-rhinos.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!