Die Tat war gut vorbereitet. Die Täter kannten sich aus. Der Schaden geht in die Tausende. Am Morgen nach dem Einbruch ist nur noch wenig zu sehen.

15.12.2021. Der nach dem Einbruch in ein Juweliergeschäft festgenommene 44-jährige Mann wurde am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete für den serbischen Staatsangehörigen Untersuchungshaft an. Darüber hinaus haben die Ermittler am Dienstag noch noch ein Teil der Beute in der Nähe des Festnahmeortes gefunden und sichergestellt. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich außerdem heraus, dass der schwarze Audi A1, welcher als Tatfahrzeug genutzt wurde, zuvor in den Niederlanden gestohlen wurde. Mindestens eine Person ist weiterhin flüchtig.

Einbruch: Maßarbeit beim Juwelier

Filmreifer Einbruch, kurz nach drei Uhr löste ein gestohlener schwarzer Audi A1 mit getürkten Kennzeichen Alarm aus, nach dem er rückwärts in ein Juweliergeschäft in der Helenenstraße gefahren war. Die Sicherheitstür hielt der Hilfskonstruktion der Täter und dem starken Aufprall nicht stand. Schnell drang der erste in den Verkaufsraum ein. Die Täter scheinen Insiderwissen zu haben. Nachdem sie eine erste Vitrine zur Schaufensterseite geöffnet hatten, bemerkten sie, dass es sich dort nur um preiswerteren Schmuck handelte – suchten weiter und wurden an anderer Stelle fündig. Dort langten sie zu und erbeuteten hochwertigen Goldschmuck im Wert von 30000 und ergriffen zu Fuß die Flucht in Richtung Wellritzstraße. Wenige Minuten später waren die Täter über alle Berge. Nicht alle.

Täter gefasst

Die von Zeugen verständigten Polizei hat im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen schnell in der Nähe des Tatortes einen 44-jährigen Mann festgenommen, der sich zwischen parkenden Autos in der Helenenstraße versteckt hatte. Bei der Durchsuchung des festgenommenen Tatverdächtigen wurde der Schlüssel des Tatfahrzeuges sichergestellt. Der serbische Staatsangehörige soll in den nächsten 24 Stunden dem Haftrichter vorgeführt werden. Mindestens eine Person ist weiterhin flüchtig. Von der Beute fehlt allerdings jede Spur.

Einbruch in Juwelier in der Helenenstraße

Foto: Juwelier – Einbruch in Juwelier in der Helenenstraße. Der Fahrer hat Maß genommen und ist zwischen Polen und Verkehrsschild hindurchgeschossen

Bild oben ©2021 Juwelier

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Westend lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Polizei finden Sie unter  Sie unter www.polizei.hessen.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!