Vor der Sprengung ist nach der Sprengung und so ist gewiss, dass es Jahre dauern wird, bis der Verkehr in Wiesbaden wieder normal läuft. 

Natürlich sei die Sprengung der Salzbachtalbrücke ein wichtiger Etappenschritt in Richtung Brückenneubau und er habe größten Respekt vor dieser komplexen Herausforderung. Klar sei aber auch, dass die Brücke gehe, und das Chaos bleibe,so der IHK-Präsident Dr. Christian Gastl. „Möglicherweise bis 2024.“ Der IHK Präsident spricht deutliche Worte.

„Eine der Lehren aus dem Brückenkollaps muss heißen – Schluss mit dem Sanierungsstau! Es kann nicht sein, dass unsere Unternehmen für die Versäumnisse der Politik die Zeche zahlen.“ –  Dr. Christian Gastl, IHK-Präsident

Ein Stich ins Herz der Region. Die Wirtschaftsregion Wiesbaden verzeichnet täglich große Pendlerströme. Vom Rheingau-Taunus-Kreis pendeln bis zu 19200 Menschen nach Wiesbaden und von Wiesbaden in den Rheingau-Taunus-Kreis sind es bis zu 4500 Menschen.

„Für die Region ist die Brückensperrung praktisch ein Stich ins Herz. Die Pendler stehen im Stau, der Rheingau ist für die Touristen nur noch umständlich erreichbar, da haben sich viele potenzielle Besucher lieber andere Ausflugsziele gesucht.“ – Dr. Christian Gastl, IHK-Präsident

Dienstleister und Speditionen haben aufwendig umdisponieren müssen, sich zum Teil noch früher als sonst auf den Weg machen müssen – um ans Ziel zu kommen. Es sei großartig, wie flexibel und einfallsreich die Unternehmen der Region reagiert haben – soweit es hätte aber gar nicht erst kommen müssen, so Gastl weiter.

Die nächsten Schritte 

Die IHK Wiesbaden wird zusammen. mit den anderen Kammern der Region die weiteren Entwicklungen rund um die Salzbachtalbrücke eng begleiten. Aktuell bleibt aber erst einmal zu hoffen, dass es nach der Sprengung keine weiteren Verzögerungen gibt und in einem ersten Schritt die Bahnstrecke unter der Brücke schnell wieder ertüchtigt wird. Wiesbaden müsse per Bahn wieder unkompliziert zu erreichen sein, so der IHK-Präsident abschließend.

Foto oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der IHK-Wiesbaden finden Sie unter www.ihk-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!